Neudrossenfeld
Unfall

Lkw kracht auf A70 in Mittelleitplanke - 20.000 Liter Milch laufen aus

Am Mittwoch verliert ein Lkw auf der A 70 die Kontrolle, kracht in die Mittelleitplanke und kippt um. Die Sperrung dauerte bis in die Abendstunden an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Mittwoch verliert ein Milch-Transporter auf der A 70 Richtung Bamberg die Kontrolle, kracht in die Mittelleitplanke und kippt um. Die Sperrung dauert an. Foto: News5/Fricke
Am Mittwoch verliert ein Milch-Transporter auf der A 70 Richtung Bamberg die Kontrolle, kracht in die Mittelleitplanke und kippt um. Die Sperrung dauert an. Foto: News5/Fricke
+1 Bild
In ein Meer aus Milch verwandelte am späten Mittwochnachmittag ein 48-jähriger Lkw Fahrer aus dem Saale-Orla-Kreis die A70 kurz nach der Anschlussstelle Neudrossenfeld in Fahrtrichtung Bamberg, nachdem sein mit Milch beladener Tankzug aus bislang ungeklärten Gründen umgekippt war und der Sattelauflieger von der Zugmaschine abriss.

Wie die Polizei mitteilt, platzte dabei die Hülle des Tankzuges und rund 20.000 Liter Milch ergossen sich über die gesamte Fahrbahn.

Da der Anhänger quer über alle Fahrspuren zum Liegen kam, war die Autobahn komplett blockiert.
Glücklicherweise zog sich der Fahrer keine schwereren Verletzungen zu und konnte sich selbstständig aus seinem zerstörten Führerhaus befreien. Vorsorglich wurde der Fahrer in ein Krankenhaus verbracht.

Den Einsatzkräften bot sich beim Eintreffen ein über mehrere hundert Meter verteiltes Trümmerfeld. Zum Glück befanden sich zum Zeitpunkt des Umkippens keine anderen Fahrzeuge direkt neben dem Tankzug. Lediglich zwei nachfolgende Pkw wurden durch Teile getroffen.

Auf Grund der massiven Schäden an den Schutzplanken, sowie am Tankzug, geht die Polizei von einem Gesamtsachschaden von etwa 150.000 Euro aus.

Aufgrund der Vollsperrung wurde der Verkehr in Richtung Schweinfurt an der Anschlussstelle Neudrossenfeld ausgeleitet. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauern aktuell noch an (Stand 20 Uhr). Der Verkehr staute sich von der AS Neudrossenfeld an bis zur Unfallstelle auf einer Länge von etwa einem Kilometer.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.