Kulmbach

Kulmbach: 36-jähriger Mofafahrer fährt betrunken von Polizei davon

In Kulmbach wurde am Dienstag nach einer Verfolgungsjagd ein 36-jähriger Mofafahrer festgenommen. Er stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach kurzer Verfolgung zu Fuß und mit dem Zivilfahrzeug gelang es den Beamten den Mann festzunehmen. Symbolbild: Josef Hofbauer
Nach kurzer Verfolgung zu Fuß und mit dem Zivilfahrzeug gelang es den Beamten den Mann festzunehmen. Symbolbild: Josef Hofbauer
Am Dienstag kurz vor 16.00 Uhr befuhr laut Polizeibericht eine Zivilstreife den real-Parkplatz in Richtung des Getränkemarktes in Kulmbach. Hier erkannten die Polizeibeamten einen mit Haftbefehl gesuchten Kulmbacher, der gerade auf sein Mofa stieg. Als der Gesuchte die Zivilstreife erkannte, flüchtete er sofort mit dem Mofa in Richtung Albert-Ruckdeschel-Straße.



Verfolgungsjagd mit Folgen

Nach kurzer Verfolgung zu Fuß und mit dem Zivilfahrzeug gelang es den Beamten den Mann festzunehmen. Bei der Festnahme stellten die Zivilkräfte fest, dass der 36-jährige auch noch unter Alkohol- und Drogeneinwirkung stand. So ergab ein Alkoholtest knapp über 1,6 Promille. Der Mann muss somit nicht nur seine 8 Monate Freiheitsstrafe absitzen, sondern ihn erwartet auch noch eine Strafe wegen Trunkenheit im Verkehr.

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.