Laden...
Kulmbach
Ausstellung

Kubanisches Flair im Langheimer Amtshof

Lars Hofmann zeigt in Kulmbach kubanische Impressionen. Er hat Bewohner der Insel fotografiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lars Hofmann (l.) erzählt Manfred Ströhlein (Mitte) und Thomas Nagel die Geschichte von Felicia, der Frau mit der Blume im Haar. Foto: U. Prawitz
Lars Hofmann (l.) erzählt Manfred Ströhlein (Mitte) und Thomas Nagel die Geschichte von Felicia, der Frau mit der Blume im Haar. Foto: U. Prawitz
Zigarren, Rum, Palmen und amerikanische Oldtimer - das sind wohl die ersten Bilder, die sich vor dem inneren Auge auftun, wenn man an Kuba denkt. Im weiteren Verlauf kommen sicher noch Fidel Castro oder Che Guevara in den Sinn, Persönlichkeiten, die diese Insel in der Karibik sicherlich geprägt haben. Im Langheimer Amtshof stellt der Hobbyfotograf Lars Hofmann jetzt seine persönlichen Eindrücke und Erlebnisse vor, die er auf großformatige Bilder gebannt hat.

"Die Menschen dort haben so einen Ausdruck", sagte er auf der Vernissage zur Ausstellung "Menschen aus Kuba - Geschichten aus Kuba" am Donnerstag, "das hat mich nicht mehr losgelassen." 2012 reiste er zum ersten Mal nach Kuba, in Begleitung seiner Lebenspartnerin Ulrike.

"Ich war schon viel in Südamerika unterwegs gewesen, vor allem in Argentinien, nach Kuba hat es mich eher zufällig verschlagen." Vier Wochen lang bereisten die beiden die Insel, erreichten auch Orte, in die kaum ein Tourist seinen Fuß setzt. "Die Armut, die dort noch vorherrscht, ist teilweise sehr beklemmend", erzählte Lars Hofmann, "gleichzeitig haben die Leute aber auch eine Lebensfreude, die ihresgleichen sucht."

Ein Dreivierteljahr dauerte es, bis Hofmann nach seiner Rückkehr die ersten Bilder seiner Reise auf ein größeres Format entwickeln ließ. Und da habe es ihn "wie ein Schlag" getroffen: "Ich kam nach Hause und sagte zu Ulrike: Wir müssen wieder nach Kuba!" Diese Fotos, so Lars Hofmann, "gehörten nicht mir, sie gehörten diesen Leuten, die ich porträtiert hatte, diesen Leuten mit dem starken Ausdruck, mit dieser Herzenswärme". Und so kam es, dass er sich 2014 erneut mit über 50 Fotos im Gepäck erneut nach Kuba aufmachte mit dem Eigenauftrag, die Leute zu finden, zu denen die Gesichter gehörten, um ihnen die Bilder zu schenken.

Die Ausstellung im Langheimer Amtshof ist noch bis 22. Dezember wochentags von 9 bis 17 Uhr zu sehen. Mehr über die Erlebnisse und Geschichten von Lars Hofmann auf Kuba erfährt man bei einem Dia- und Vortragsabend in der Kulmbacher Kommunbräu am 4. Dezember um 18 Uhr (Tickets an der Abendkasse).
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren