Bayreuth

Kripo fand Hasch und Hanfpflanzen

Bei einem 47-Jährigen fanden Beamte der Kriminalpolizei Bayreuth am Montag neben mehreren Gramm Haschisch auch zwei größere Hanfpflanzen. Der Mann muss sich nun wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem der Bayreuther in den Fokus der Polizei geraten war, klopften Ermittler des Rauschgift-Kommissariats in den frühen Morgenstunden mit einem Durchsuchungsbeschluss an seine Tür. In der Wohnung stießen die Beamten auf zwei zirka 40 und 70 Zentimeter große Hanfpflanzen, die der "Hobbygärtner" in Töpfen großgezogen hatte. Zu seinem Bedauern übernahmen die Ermittler die Ernte und stellten sie sicher.

In einem Zimmer entdeckten die Kriminalbeamten zudem eine geringe Menge Haschisch.
Der 47-Jährige wird nun wegen Anbau und Besitz von Betäubungsmitteln angezeigt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren