Kulmbach
Burggeflüster

Knappes nur für Knackige?

Wenn es draußen heiß wird, mögen wir luftige Kleidung. Aber wer darf eigentlich knappe Shirts und kurze Röcke tragen?
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: Ole Spata/dpa
Symbolbild: Ole Spata/dpa
Was für ein Sommer! Blauer Himmel, Sonnenschein. Ein Traum!
Aber mit den Temperaturen wächst das Problem: Was zieht man an? Oder besser: Was zieht man aus? Je wärmer es draußen wird, desto luftiger mag man es. Aber nicht immer ist weniger auch schön. Natürlich gibt es die sonnengebräunten, drahtigen Körper, an denen knappe Shorts und kurze Röcke einfach super aussehen. Aber es gibt halt auch jene Menschen, die nicht ganz schlank, nicht ganz knackig und zudem in jenen Jahren sind, die man schönfärberisch "die besten" nennt.
Sollen die sich in Sack und Asche hüllen, nur weil sie nicht dem gängigen Schönheitsideal entsprechen?
Die Jungen, Knackigen, sagen: Ja. Und meinen, dass kurze Röcke und dicke Beine eben so wenig gehen wie knappe Shirts über einem Leib, der eher einem Waschbär gleicht als einem Waschbrett.
Ich selbst gehöre nicht zu den Frauen, die man leicht mit Heidi Klum verwechselt. Für mich selbst habe ich Grenzen definiert: Kürzer und enger dürfen Hosen und Shirts nicht sein. Aber wer's knapper mag? Solange es nicht absolut unästhetisch wird, rate ich zur Gelassenheit.
Denn warum sollen dicke Menschen keine kurzen Hosen tragen dürfen? Dumme Menschen reden schließlich auch.Katrin Geyer
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren