Laden...
Kulmbach
Parkhaus-Bau

Klinikum Kulmbach: Hier kann bald geparkt werden

Noch ist es eine Großbaustelle, doch schon in wenigen Wochen sollen Autofahrer im Klinikum-Parkhaus parken können.
Artikel drucken Artikel einbetten
Großbaustelle Parkhaus: Dass hier schon bald Autos parken sollen, kann man sich kaum vorstellen.Fotos: Alexander Hartmann
Großbaustelle Parkhaus: Dass hier schon bald Autos parken sollen, kann man sich kaum vorstellen.Fotos: Alexander Hartmann
+2 Bilder
Was hat es doch in den vergangenen Jahrzehnten für Klagen über die Parksituation am Klinikum gegeben. Stellflächen sind oft Mangelware, die Parkplatzsuche ist nicht selten eine leidige Angelegenheit.

Mit dem lange Zeit umstrittenen Neubau des Parkhauses - Nachbarn hatten gegen das Projekt geklagt - wird sich die Situation entschärfen. 158 Stellflächen werden auf drei Etagen geschaffen - in einem Großprojekt, das einschließlich des Baus des neuen Wendekreises und der Leitungsarbeiten stolze 5,5 Millionen Euro verschlingt.


Die Witterung muss mitspielen

Wann das Parkhaus eröffnet wird? Das anvisierte Ziel, die Baustelle schon im Oktober abzuschließen, hat sich nicht realisieren lassen. "Der Baufortschritt ist wetterabhängig, vor allem, weil die einzelnen Parkebenen unterschiedliche Beschichtungen erhalten, die nur temperaturabhängig aufgebracht werden können", sagt Klinikum-Geschäftsführerin Brigitte Angermann. Angermann ist aber zuversichtlich, dass die Patienten und Besucher ihr Auto schon im Dezember zumindest auf einer Etage abstellen können.


Geschotterte Fläche

Zusätzliche 50 Stellflächen entstünden auf einem geschotterten Parkplatz, dort, wo die inzwischen abgerissenen Wasserbehälter standen. "Das Areal bleibt Parkplatz, bis wir es für unseren Neubau brauchen", so die Klinikum-Chefin.

Der Parkhaus-Neubau selbst ist eine komplizierte Baustelle. Um den Hang zu sichern, waren allein 225 Bohrpfähle notwendig. Die obere Parkebene wird offen bleiben und exakt auf Straßenebene liegen.

Zwei Etagen werden praktisch im Keller verschwinden. Um den Lärm zu minimieren, ist die Einfahrt in das neue Parkhaus nur von 6 bis 22 Uhr möglich.


Stellflächen für das Personal?

Ob dort auch Parkplätze für die Mitarbeiter entstehen? Die Entscheidung darüber werde man erst später treffen, sagt Brigitte Angermann. Zunächst stünden alle 158 Stellflächen der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Die provisorische Wendeschleife für Fahrzeuge unterhalb des Klinikums hat übrigens schon ausgedient. Seit Donnerstag ist der neue, wesentlich großzügiger gestaltete Wendekreis befahrbar. Dort halten jetzt auch wieder die Busse.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren