Laden...
Kulmbach
Klinikum

Klinikum: Ab Montag gibt es 60 neue Stellplätze

Die Parknot am Kulmbacher Klinikum wird sich ab der kommenden Woche entschärfen, auch wenn das neue Parkhaus noch nicht fertig ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der provisorische Parkplatz im Bereich der Notaufnahme steht bis zum Neubau des Klinikums zur Verfügung. Fotos: Alexander Hartmann
Der provisorische Parkplatz im Bereich der Notaufnahme steht bis zum Neubau des Klinikums zur Verfügung. Fotos: Alexander Hartmann
+2 Bilder
Das neue Parkhaus wird noch gebaut, doch schon in der kommenden Woche wird sich die Parksituation am Kulmbacher Klinikum entspannen. 60 neue Parkplätze stehen den Besuchern ab Montag zur Verfügung, die provisorisch auf einer geschotterten Fläche im Bereich der Notaufnahme geschaffen wurden.
Zunächst waren dort 50 Parkplatz vorgesehen. "Wir haben jetzt 60 Stellplätze, auf denen ab Montag geparkt werden kann", teilt Klinikum-Geschäftsführerin Brigitte Angermann mit. Die Parkplätze bleiben, bis die Fläche für den Klinikum-Neubau gebraucht wird.


"Schauen von Woche zu Woche"

Was das Parkhaus betrifft, so ist der Fertigstellungstermin noch nicht abzusehen. "Wir sind einfach extrem vom Wetter abhängig und müssen derzeit von Woche zu Woche schauen", sagt Angermann, nach deren Worten zumindest eine Park-Etage noch im Dezember eröffnet werden soll. "Wir versuchen schnellstmöglich so viele Parkebenen wie eben möglich fertigzustellen", so die Geschäftsführerin.


158 Stellflächen

Auf drei Etagen werden insgesamt 158 Stellflächen geschaffen. Zwei Etagen des Parkhauses werden am Hang zwischen Albert-Schweitzer-Straße und Albrecht-Dürer-Straße quasi im Keller verschwinden. Die oberste Etage bleibt offen und liegt exakt auf Straßenniveau. Von oben, also von der Albert-Schweitzer-Straße aus, soll das Parkhaus als Betonbauwerk kaum wahrnehmbar sein.


Einfahrt von 6 bis 22 Uhr

Die Einfahrt erfolgt über den Wendekreis oberhalb des Parkhauses. Die Ausfahrt ist ebenfalls in der Albert-Schweitzer-Straße am unteren Ende des Parkhauses. Um die Lärmbelästigung zu minimieren, ist die Einfahrt nur von 6 bis 22 Uhr möglich.


Die Parkgebühren-Regelung

Die Gebührenregelung wurde bereits beschlossen. Eine halbe Stunde im Parkhaus kostet demnach 0,20 Euro, die erste Stunde 0,50 Euro. Auch für jede angefangene weitere Stunde werden 0,50 Euro verlangt.
Das Parkhaus-Projekt verschlingt einschließlich des Baus des neuen Wendekreises und der Leitungsarbeiten 5,5 Millionen Euro. Es ist der Auftakt für eine ganze Reihe von Baumaßnahmen am Klinikum. Über 120 Millionen Euro werden in den nächsten Jahren in die Erweiterung und den Umbau des bestehenden Gebäudes investiert.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren