Kulmbach
Dreharbeiten

Internationales Fotoshooting in Kulmbach

Im Online-Zeitalter kann New York auch mal schnell nach Kulmbach verlegt werden. Die Werbeagentur "designhouse" inszenierte ein internationales Fotoshooting in der Bierstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Grünfläche des Firmensitzes am Eulenhof mutierte zur Picknick-Location im Central Park. Foto:privat
Die Grünfläche des Firmensitzes am Eulenhof mutierte zur Picknick-Location im Central Park. Foto:privat
+7 Bilder
Zugegeben, Kulmbach liegt im Herzen Europas, aber dass sich die Bierstadt auch mal schnell zu einem Stück Amerika verwandeln lässt, das war bisher neu. Nicht so jedoch für das Agenturteam des "designhouse", das an seinem Stammsitz am Eulenhof ein internationales Fotoshooting inszenierte, bei dem US-Feeling angesagt war.
Zwei Tage war das Areal direkt vor den Toren von Kulmbach Schauplatz für eine Fotostrecke, die Wolfgang Judas und sein Team für Medi USA inszenierte. Hintergrund ist die Überarbeitung der Frauenlinie von Medi in den Staaten, für die man natürlich zunächst das dazugehörige Bildmaterial beschaffen musste.

Zehn Motive in zwei Tagen

Also machten sich Kunde und Agentur zusammen mit Models aus Österreich und Deutschland, Stylist Oliver Rauh aus München sowie Visagisten und die vierköpfige Fotocrew auf, um das individuell entwickelte Bildkonzept in Kulmbach umzusetzen.

Zehn Motive in zwei Tagen, dazu Web-Shots und Produktdetails. "Ein sportliches Unterfangen", sagt Wolfgang Judas, der das Projekt mit drei Mitarbeitern betreut. Hunderte von Kleidern, Accessoires, Dekomöbeln, Details und immer wieder neue Herausforderungen müssen trotz intensivster Vorbereitung gemeistert werden, ehe das Ergebnis perfekt ist.

So mutiert der Haupteingang am Eulenhof zur New Yorker Stadtsilhouette, bei dem das Model ein Taxi ruft oder das Grün drumherum zur Picknick-Location im Central Park. "Viele Details werden digital hinzugefügt, zusammengebastelt und perfektioniert", erzählt Ninette Ellmann, die das Projekt seitens der Agentur realisierte. Kein Wunder, dass die Besucher und Gäste, die an diesen beiden Tagen am Eulenhof zu tun hatten, neugierig stehen blieben und das Geschehen ungläubig beobachteten.

Aufwand lohnt sich

"Der Aufwand solcher Shootings ist gehörig", sagt Judas, dessen Agentur vergleichbare Projekte mehrmals im Jahr inszeniert. "Doch egal, wie hoch der Aufwand auch ist, wenn das Ergebnis stimmt, lohnt sich jede Mühe", so der Agenturinhaber, der gerade erst mit seinem Buch "Idèes - Gedankengut für das 21. Jahrhundert" auf fast 200 Seiten Einblicke in die Wertewelt unserer Tage gibt und dabei neue Möglichkeiten auslotet. Für Märkte und Marken, für Möglichkeiten und Mehrwert. Und manchmal eben auch direkt von Kulmbach aus ...
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren