Ludwigschorgast

In Ludwigschorgast backen Feuerwehrkids Plätzchen

Der Feuerwehrnachwuchs hat gemeinsam Weihnachtsgebäck zubereitet. Mit solchen Events will man das Gemeinschaftsgefühl stärken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kimberly Stölzel (6), Angelina Stölzel (4) und Lea Braunersreuther (3) sind bei der Plätzchenback-Aktion ganz vertieft ins Kneten und Verzieren.  Fotos: Sonny Adam
Kimberly Stölzel (6), Angelina Stölzel (4) und Lea Braunersreuther (3) sind bei der Plätzchenback-Aktion ganz vertieft ins Kneten und Verzieren. Fotos: Sonny Adam
+11 Bilder
Zuckersüßer Duft nach Vanille, Schokolade und frisch gebackenem Teig wehte aus dem Feuerwehrhaus der Ludwigschorgaster Wehr. Kreisjugendwartin Daniela Wagner hat kurzerhand das Feuerwehrhaus zur vorweihnachtlichen Backwerkstatt umfunktioniert und hat mit den Kindern der Nachwuchsfeuerwehr Plätzchen gebacken.

"Es sind aber nicht nur die Kinder, die bei mir in der Feuerwehr sind, gekommen, sondern einige haben auch ihre kleinen Geschwister mitgebracht. Normal sind wir immer so neun oder zehn Kinder, aber beim Plätzchenbacken sind wir mehr. Hauptsache, die Kinder haben ihren Spaß", freute sich die Leiterin der Kinderwehr in Ludwigschorgast.


Mehr als nur anderen helfen

Daniela Wagner sieht die Feuerwehr nicht nur als einen Ort, an dem sich Menschen, die anderen helfen möchten, treffen, sondern in Zeiten des Nachwuchsmangels müsse man früh aktiv werden. "Wir müssen die Kinder möglichst früh an die Feuerwehr heranführen. Wir müssen auch mal Aktionen, abseits des Feuerwehrdienstes anbieten und einmal etwas anderes ausprobieren", ist die Kreisjugendwartin überzeugt. "Ich sehe die Feuerwehr auch als einen Ort, an dem sinnvolle Freizeitbeschäftigung geboten wird. Mit solchen Aktionen können wir das Gemeinschaftsgefühl stärken, die Kameradschaft. Das ist wichtig", so Wagner.

Viele Feuerwehren im Landkreis Kulmbach gehen diesen Weg. Die Feuerwehren Stadtsteinach, Untersteinach, Kupferberg, Katschenreuth, Melkendorf haben ebenfalls Kinderwehren ins Leben gerufen. "Wenn es uns gelingt, die Kinder schon früh an die Wehr zu binden, dann prägt das fürs ganze Leben. Außerdem ist die Feuerwehr eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung", so Wagner.

Die Plätzchenaktion ist nur ein Event von vielen in der Ludwigschorgaster Wehr. Die Kinder haben auch einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert oder sich im Tierschutz engagiert. Sie sind zur Mähzeit durch die Felder gelaufen, haben so geholfen, Rehkitze zu retten. Außerdem haben sie den Krötenzaun an der Bundesstraße betreut. "Mit unserer Kindergruppe haben wir auch unser eigenes Johannesfeuer entzündet. Natürlich unter Aufsicht", erklärt Daniela Wagner. Und außerdem erkundeten die Feuerwehrkids die Natur und beschäftigten sich mit dem Element Wasser.

Die Kindergruppe der Ludwigschorgaster Wehr trifft sich immer am letzten Samstag im Monat. "In der Jugendwehr, wenn die Kinder dann zwölf Jahre alt sind, konzentrieren wir uns dann schon mehr auf die Ausbildung als Feuerwehrleute, aber in jungen Jahren zählt das Spielerische", sagt Daniela Wagner. Sie hofft noch auf viele Aktionen.

Die Kinder jedenfalls fanden die Plätzchenaktion im Feuerwehrhaus toll. Mit Feuereifer verzierten sie ihre selbst gebackenen Plätzchen. Und alle waren sich einig, dass sie nächstes Jahr wieder mit von der Partie sein wollen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren