Limmersdorf
Lindenkerwa

Hannes Pöhlmann jagt Onkel Veit auf Limmersdorfer Sandbahn

Hannes Pöhlmann hat zum dritten Mal das Kegeln auf der Limmerdsorfer Sandbahn gewonnen. Am Dienstag wird die Lizza wieder feierlich zu Grabe getragen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hannes Pöhlmann hat beim Sandkegeln schon zum dritten Mal den Sieg errungen. Foto: Katharina Müller-Sanke
Hannes Pöhlmann hat beim Sandkegeln schon zum dritten Mal den Sieg errungen. Foto: Katharina Müller-Sanke
+2 Bilder
Bei der Limmersdorfer Lindenkerwa dreht sich alles um die Pflege der Tradition. Auch in diesem Jahr. Am Sonntag sind die Platzmadla von den Plootzern zu Hause abgeholt worden. Am Montag war es umgekehrt. Die Mädchen tanzten sich durchs ganze Dorf und holten ihre Platzburschen ab.


Der beste Dreier wird gewertet


Und natürlich durfte auch das Sandkegeln als eine der Hauptattraktionen der Limmersdorfer Kerwa nicht fehlen. Es zieht jedes Mal viele Besucher an und ist schlichtweg eine Riesengaudi. Die Regeln beim Preiskegeln sind einfach: Jeder Kegler hat fünf Mal drei Schub, die er mit einer Steinkugel auf der halbautomatischen Sandbahn abgeben kann. Der beste Dreier wird gewertet.

Das Brett am Anfang der Bahn darf der Kegler nach rechts und links verschieben und so die Laufrichtung mitbestimmen. Die Steinkugel muss vor der Bahn dieses Brett berühren, über Bande ist tabu.
Und dann wird losgekegelt.

Diesmal hat Hannes Pöhlmann das Rennen gemacht. Gleich als Erster ging er auf die Bahn. Mit 25 von 27 möglichen Holz hat er eine beeindruckende Leistung vorgelegt. Zweimal hätte Sandkegelveteran Veit Pöhlmann noch die Chance gehabt, das Ergebnis seines Neffen zu toppen, gelungen ist es ihm nicht. Als Sieger darf sich Hannes Pöhlmann über eines der begehrten Kerwas-Krügla freuen. Am Sonntag konnte er schon sein drittes Krügla mit nach Hause nehmen.


Schon 30 Krüge gewonnen


Bis er allerdings in die Fußstapfen seines Onkels - Kerwavereinsvorsitzender und Seele der Limmersdorfer Lindenkerwa - treten kann, wird es noch ein bisschen dauern. Denn Veit Pöhlmann hat schon an die 30 Stück zu Hause stehen.

Nach dem Kegeln ist vor dem Tanzen und so ging auch der gestrige vorletzte Kerwaabend in Limmersdorf mit dem Tanz auf der Linde zu Ende.

Auch Platzhammel Bolti hat bei der traditionellen Verlosung einen neuen Besitzer bekommen.

Am Dienstag geht die Kerwa ihrem Ende zu. Der Biersprenger wird versteigert und die Lizza feierlich zu Grabe getragen.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren