Kulmbach
Sport

Handball macht auch 2017 Schule

Nach dem Erfolg bei der Premiere 2016 findet auch in diesem Jahr ein Handball-Turnier für alle vierten Klassen im Landkreis Kulmbach statt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wie im Vorjahr lädt Peter Frankmölle auch 2017 in den Schulen zum Schnuppertraining ein. Unser Bild entstand 2016 in Thurnau. Der Organisator des Turniers, das am 10. Mai in Marktleugast stattfindet, ist im Hintergrund zu sehen. Foto: Archiv/Alexander Hartmann
Wie im Vorjahr lädt Peter Frankmölle auch 2017 in den Schulen zum Schnuppertraining ein. Unser Bild entstand 2016 in Thurnau. Der Organisator des Turniers, das am 10. Mai in Marktleugast stattfindet, ist im Hintergrund zu sehen. Foto: Archiv/Alexander Hartmann
Die Premiere im Mai 2016 war ein großer Erfolg: 265 Jungen und Mädchen hatten in der Marktleugaster Turnhalle am ersten Handball-Turnier für die vierten Klassen im Landkreis Kulmbach teilgenommen. Es war eine Veranstaltung, die Lust auf den Handballsport gemacht hat und die in diesem Jahr am Mittwoch, 10. Mai, in die zweite Runde geht.

"Im vergangenen Jahr haben 14 Klassen der Jahrgangsstufe vier aus nahezu allen Grundschulen des Landkreises teilgenommen", sagt Turnier-Organisator Peter Frankmölle, der oberfränkischer Referent für Kinderhandball im Bayerischen Handballverband ist und mit dem Wettbewerb Werbung für "seinen" Sport machen will.


Mit Methodik-Bällen

Auch im Mai wird beim Turnier in der Marktleugaster Turnhalle wieder die beste Handballmannschaft gesucht. Im Vorfeld lädt Frankmölle, der Trainer des TV Marktleugast ist, in den Schulen zum Schnuppertraining ein - mit Bällen, die kindgerecht sind. Sogenannte Methodik-Bälle, "die den Kindern den Spaß an der schnellen Sportart vermitteln", erläutert Frankmölle. 2016 ist ihm das gelungen. Und der handballbegeisterte Trainer ist davon überzeugt, dass das auch in den nächsten Wochen der Fall sein wird.


Die ersten Anmeldungen

In der vergangenen Woche war der Organisator bereits an den Schulen in Melkendorf und Untersteinach im Einsatz. Die ersten Anmeldungen für das Turnier sind bereits eingegangen.
Am 10. Mai treten Jungs und Mädels zwar in einer Mannschaft an, sie stehen aber nicht gemeinsam auf dem Feld.


"Jeder fiebert mit"

"Nicht die Jahrgangsbesten, sondern die ganze Klasse spielt um den Titel", teilt der Marktleugaster Trainer mit. Die Mädchen der Klassen bestreiten die erste Halbzeit, die Jungen übernehmen das Ergebnis und spielen die zweite Halbzeit. "Da fiebert jeder mit."

Frankmölle hofft, dass der Handball-Boom, den die deutsche Nationalmannschaft im vergangenen Jahr durch die Erfolge bei der Europameisterschaft und Olympias ausgelöst hatte, weiter anhält.
Der Handball-Trainer dankt der Raiffeisenbank Oberland und dem Namensgeber des Schulturniers, Ferdinand Schramm vom Ferienhof Kosertal, für die zugesagte finanzielle Unterstützung.


Pokale werden überreicht

Wie im Vorjahr werden auch diesmal bei der Siegerehrung Pokale überreicht. Auch die besten Torschützen werden ausgezeichnet. Bei der Premiere hatte sich übrigens die Ziegelhüttener Schule vor der Schule in Neuenmarkt und der Kombiklasse Neuenmarkt/Mainleus durchgesetzt und den Kreismeistertitel gewonnen.


Weitere Infos auf der Homepage

Weitere Informationen zum Turnier der vierten Klassen bekommt man auf der Homepage des TV Marktleugast unter tv-marktleugast.de

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren