Wie Bürgermeister Roland Wolfrum beim offiziellen Anschwimmen der Wasserwacht mitteilte, wurde die Dornenhecke beseitigt und durch einen modernen Zaun und Bepflanzungen ersetzt. Es gebe neuerdings auch eine Familienumkleide, in der genug Platz für ein Elternteil mit zwei Kindern ist. Auch ein Wickeltisch sei nun vorhanden. Außerdem wurden laut Wolfrum bei der Bachreinigungsaktion die Spielgeräte im Schwimmbad hergerichtet.
Die Maßnahmen und das schöne Wetter Mitte Mai sorgten dafür, dass innerhalb der ersten Woche bereits mehr als 1000 Besucher ins Stadtsteinacher Freibad stürmten. "Wenn das Wetter und der Besuch so bleiben, dann können wir uns in diesem Jahr nicht beschweren", sagte Wolfrum zum Saisonstart.
Auch in diesem Jahr können fleißige Schwimmbadbesucher wieder Aqua-Punkte sammeln. Roswitha Patutschnick-Stölzel bietet im Nichtschwimmerbereich des Freibads wieder regelmäßig Aqua-Gymnastik an.
Am Samstag, 4. August, ist ein großer Aktionstag mit Schnup pertauchen, einem Kindernachmittag und einer langen Badenacht bis 23 Uhr geplant. Am 25. August sorgen die lange Badenacht mit kulinarischen Genüssen des Kiosk-Teams und der Abschluss der Aqua-Punkte-Aktion mit Ziehung der Gewinner für gute Unterhaltung.
Für Sicherheit im Stadtsteinacher Schwimmbad sorgen Bademeister Thomas Ströhlein und Matthias Witzgall.
Im vergangenen Jahr haben 24 Rettungsschwimmer 600 Stunden geleistet, so Thomas Weich, technischer Leiter der Wasserwacht.
Ein Interview mit dem stellvertretende Stadtsteinacher Wasserwacht-Ortsgruppenleiter Stefan Bergmann lesen Sie am Dienstag in der Bayerischen Rundschau.