Nachdem es die Frau bis zum Mittelstreifen geschafft hatte, überquerte sie auch die Gegenfahrbahn im Walzerschritt. Dort wurde die 44-Jährige aus Sachsen allerdings bereits von den alarmierten Polizeibeamten erwartet.

Schutzengel


Diese nahmen sie in Gewahrsam und brachten die deutlich verwirrte Sächsin ins Bezirkskrankenhaus nach Bayreuth. Nur ihrem Schutzengel hatte sie es zu verdanken, dass weder ihr noch anderen Verkehrsteilnehmern durch ihre Tanzeinlage Schaden entstand. PI