Laden...
Marktschorgast
Verletzungen

Frau mit Platzwunde am Kopf in Marktschorgast gefunden

Eine 30-jährige Frau ist in Marktschorgast mit einer Platzwunde am Kopf aufgefunden worden. Auch ein Glausschaukasten auf dem Bahnhofsgelände ist zu Bruch gegangen. Der genaue Hergang des Vorfalls ist noch nicht bekannt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein unschönes Ende nahm die Geburtstagsfeier einer 30-jährigen Frau aus dem Kulmbacher Landkreis. Nachdem man gemeinsam in Marktschorgast gefeiert hatte, machte sich die Dame in Begleitung weiterer Personen auf den Nachhauseweg. Am frühen Sonntagmorgen gegen 5 Uhr wurde ein Anwohner der Bahnhofstraße auf einen Tumult unmittelbar vor dem Bahnhof aufmerksam und verständigte die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, fanden sie die 30-jährige mit einer Kopfplatzwunde auf dem Boden liegend vor. Außerdem war ein Glasschaukasten auf dem Bahngelände zerschmettert worden. Vor Ort ließ sich die Herkunft der Kopfverletzung nicht abschließend klären, der Verursacher des zerbrochenen Glaseinsatzes war jedoch schnell ermittelt, weil er sich dabei selbst an der Hand verletzt hatte.


Der 23-jährige Mann aus dem Landkreis Hof muss sich nun wegen Sachbeschädigung verantworten und obendrein für den entstandenen Schaden aufkommen.
Die Verletzten mussten jeweils vor Ort durch den Rettungsdienst erstversorgt und schließlich im Klinikum Kulmbach behandelt werden.

Wegen der Kopfverletzung der Frau ermittelt die Polizeiinspektion Stadtsteinach und bittet in diesem Zusammenhang Personen, welche den Vorfall bemerkt haben und Angaben über den Hergang machen können, sich unter 09225/963000 zu melden.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.