Laden...
Kulmbach
Trickdiebstahl

Falsche Spendensammlerin in Kulmbach erbeutet 400 Euro

Ein Kulmbacher ist am Dienstag Opfer einer Trickdiebin geworden. Die Frau sammelte angeblich Spenden für Taubstumme und Gehörlose. Dem arglosen Spender entwendete sie insgesamt 400 Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Ein über 70 Jahre alter Kulmbacher wurde am Dienstag gegen 15.00 Uhr von einer etwa 25 Jahre alten Frau in Kulmbach am Kressenstein angesprochen, teilte die Polizei mit.

Die junge Dame zeigte dem Mann einen Spendenaufruf für Taubstumme und Gehörlose vor, was den Kulmbacher dazu bewegte eine Geldspende zu tätigten. Hier begann die Frau jedoch schon mit dem Trick. Zunächst verwirrte die Täterin ihr Opfer, indem sie ihn darum bat, das Spendengeld in größere Scheine zu wechseln.

Darauf eingegangen trug sich der Kulmbacher dann noch in eine Spendenliste ein und hielt dabei seinen Geldbeutel fest in der Hand. Zum "Dank" für die Spende sprang die junge Frau den 70 jährigen förmlich an und wollte sich mit Wangenküssen bedanken. Dabei ist es ihr gelungen dem Kulmbacher insgesamt 400 Euro aus dem Geldbeutel zu entwenden.

Die Täterin wurde als sehr gepflegt, jung und attraktiv beschrieben.
Zudem trug sie ein dunkelbräunliches Wollkopftuch über ihrem dunklen Haar und hatte einen Stoffbeutel über der rechten Schulter. Hinweise nimmt die Polizei in Kulmbach unter der Telefonnummer 09221/ 6090 entgegen. Zudem wird seitens der Polizei darauf hingewiesen, nicht leichtgläubig auf der Straße Geld zu spenden und dabei seine Handtasche oder Geldbörse unbeobachtet zu lassen.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren