Helmbrechts
Erfolg

Der falsche Finanzbeamte ist gefasst

Der Trickbetrüger, der sich Mitte Juni als vermeintlicher Finanzbeamter gegenüber einer Seniorin in Helmbrechts ausgegeben hatte und auf diese Weise mehrere tausend Euro Bargeld erbeutete, konnte festgenommen werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild
Symbolbild
Mittlerweile sitzt der Tatverdächtige aus Brandenburg in Untersuchungshaft.

Angebliche Prüfung

Am Nachmittag des 14. Juni klingelte der 75-Jährige an der Haustür seines Opfers in der Albert-Schweitzer-Straße und gab sich als Bediensteter des Finanzamtes aus, der angeblich Unterlagen der Frau prüfen müsse.
Als der Mann kurze Zeit später die Wohnung wieder verließ, stellte die Seniorin das Fehlen von mehreren tausend Euro Bargeld fest und verständigte die Polizei. Der Täter flüchtete währenddessen zunächst zu Fuß und anschließend mit einem bereitgestellten Auto.

Aufmerksame Zeugin

Aufgrund einer Veröffentlichung in den Medien meldete sich eine aufmerksame Zeugin bei der Hofer Kripo, die einen entscheidenden Hinweis zum Fahrzeug des Trickdiebes geben konnte. So gelang es den Kriminalbeamten, in enger Zusammenarbeit mit den Brandenburger Kollegen den Tatverdächtigen zu ermitteln.
Umgehend erwirkte die Staatsanwaltschaft Hof am Amtsgericht Haftbefehl gegen den 75-Jährigen. Der Brandenburger konnte schließlich am Dienstag in seiner Heimat festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt werden, der dem Antrag auf Untersuchungshaft nachkam.

Bundesweiter Abgleich

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Hof prüfen derzeit, inwieweit der 75-Jährige auch für weitere, bundesweite Fälle in Frage kommt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren