Kulmbach
Glosse

Das Land der Genießer

Filme bilden, behaupten die einen. Filme verblöden, meinen die anderen. Filme sind für manche Familie die einzige Chance, in Ruhe zu essen. Das sagt seit einigen Tagen der Autor dieser Zeilen. Wo er die Weisheit her hat? Ausgerechnet aus dem Land der Genießer, aus Italien.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa
Schauplatz der Lehrstunde: das Restaurant eines Hotels. Akteure des Schauspiels: italienische Familien mit kleinen Kindern. Die kämpfen Abend für Abend mit dem quirligen Nachwuchs um Ruhe und Ordnung am Tisch. Was besagten Nachwuchs aber nicht stört. Der versenkt das Plüschtier ungeniert in der Suppe. Oder lässt sich nicht füttern, weil sich mit dem Finger gerade so herrliche Muster in die Bratensoße zaubern lassen. Gutes Zureden? Keine Chance! Ernste Ermahnung? Wirkungslos!

Aber die italienische Mutti von heute weiß sich zu helfen: Sie platziert geschickt ein Smartphone zwischen Limo-Glas und Tellerrand und betätigt die Start-Taste. Und siehe da: Wie auf Knopfdruck zappelt Philippo nicht mehr. Er lässt sich ohne Gejammer und Gequengel füttern - den Blick immer fest auf dem kleinen Bildschirm. Und je länger der Videofilm (für das Kind), je länger der Genuss (für die Eltern).

Gerüchte, wonach in italienischen Restaurants Smartphones künftig verboten werden sollen, entbehren jeglicher Grundlage. Die Welternährungsorganisation befürchtet für diesen Fall Mangelerscheinungen bei Kindern im Mutterland von Pasta und Pizza...
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren