Ich willige einX

Diese Website verwendet das Besucheraktions-Pixel von Facebook für statistische Zwecke. Mit einem Cookie kann so nachvollzogen werden, wie unser Marketing auf Facebook wirkt und wie wir es verbessern können. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr Einverständnis hierzu erteilen. Eine genaue Beschreibung zum „Besucheraktions-Pixel“, zu Cookies im Allgemeinen und Ihrem Widerspruchsrecht, das Sie jederzeit ausüben können, steht Ihnen in unserer Datenschutzerklärung unter hier zur Verfügung.

Großer Saal: Das architektonische Glanzstück im Haus Wittelsbach ist der Große Saal im Neorokoko-Stil. Der funkelnde Deckenlüster und die meterhohen Wandspiegel verleihen dem Gewölbe einen zauberischen Glanz. Der Parkett-Saal wurde hauptsächlich für Bälle, Konzerte und Festdiners genutzt.  Foto: Fotos: Kulmbacher Stadtarchiv
Stadtgeschichte

Bürgerliches Märchenschloss in Kulmbach wird plattgemacht

inFranken-Plus Kulmbach Ohne die geringsten Skrupel wurde der prunkvolle Saalbau Wittelsbach vor 50 Jahren abgebrochen. Bis in die zwanziger Jahre war er glanzvoller Treffpunkt der feinen Gesellschaft Kulmbachs.

98%
des Artikels sind noch zu lesen!
Dieser Artikel ist Teil unseres Onlineangebotes inFrankenPLUS.
Hier mehr Infos
 

Zum Weiterlesen bitte anmelden!

 





Passwort vergessen?

 
 

Bitte auswählen!

 

Sie sind bereits Zeitungsabonnent?