Kulmbach

Brand im Kulmbacher Asia-Imbiss: 50 000 Euro Schaden

"Fritz"-Centermanagerin Anja Curioso Naiaretti schätzt, dass die Wiedereröffnung des Schnellrestaurants noch Wochen dauern wird.
Artikel drucken Artikel einbetten
Feuerwehr und Rettungsdienst waren beim Brand am Mittwoch, 27. Juli, im "Fritz"-Einkaufszentrumm mit zahlreichen Kräften und Fahrzeugen im Einsatz. Foto: Jochen Nützel
Feuerwehr und Rettungsdienst waren beim Brand am Mittwoch, 27. Juli, im "Fritz"-Einkaufszentrumm mit zahlreichen Kräften und Fahrzeugen im Einsatz. Foto: Jochen Nützel
+2 Bilder
Der Schaden, den ein Feuer vor einer Woche im "Fritz"-Einkaufszentrum verursachte, ist beträchtlich. Laut Versicherung belaufen sich die Kosten für Reparatur und Reinigung der Küche und des gesamten Asia-Imbiss' auf 50.000 Euro. Das erklärte Centermanagerin Anja Curioso Naiaretti auf Anfrage.

Wie berichtet, hatte sich am Mittwoch, 27. Juli, heißes Fett entzündet und den Brand ausgelöst. Wegen der starken Rauchentwicklung musste das ganze Gebäude evakuiert werden. Der Mieter und Koch des Schnellrestaurants erlitt schwere Verbrennungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Nürnberger Spezialklinik gebracht. Nach den Worten der Centermanagerin befindet sich der Mann immer noch im Krankenhaus. Es wird nach ihrer Schätzung wohl noch mehrere Wochen dauern, bis der Asia-Imbiss wiedereröffnet werden kann.

Die Reinigung des kompletten Gastronomiebereichs sei in einer Woche über die Bühne gegangen. "Das ist super gelaufen", so Curioso Naiaretti. Jetzt müsse nur noch die Küche neu gestrichen werden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren