Kulmbach
Aggression

Betrunkener in Kulmbacher Biergarten überwältigt

Eine Auseinandersetzung unter Arbeitskollegen endete in einem Kulmbacher Biergarten am Freitagabend mit einem Polizeieinsatz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Christopher Schulz
Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Freitag gegen 19.25 Uhr kam es im Biergarten einer Gaststätte im Grünwehr zu einer Auseinandersetzung unter Arbeitskollegen. Ein 28-jähriger Kulmbacher hatte bei einer Feier offenbar zu viel getrunken und fing zu randalieren an, berichtet die Polizei.

Als er vom Wirt beruhigt werden sollte, schlug er mit seinem Bierkrug nach dem Wirt, traf aber vermutlich ungewollt seinen 22-jährigen Arbeitskollegen am Kopf. Daraufhin wurde der renitente Mann von seinen Arbeitskollegen und anderen Gästen zu Boden gebracht und fixiert.

Bei Eintreffen der Streife verhielt sich Mann wie wild, so dass er in Gewahrsam genommen werden musste, berichtet die Polizei weiter.
An Händen und Füßen gefesselt, musste er zum Streifenwagen getragen werden, wo er immer noch nicht zur Ruhe kam. In der Ausnüchterungszelle wurde später noch auf richterliche Anordung hin eine Blutentnahme durchgeführt. Der Täter muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen. Sein verletzter Arbeitskollege musste aufgrund seiner Kopfverletzung zur Beobachtung stationär im Klinikum verbleiben.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren