Stadtsteinach
Stadtfest

Beim Stadtsteinacher Stadtfest ging's feurig und spritzig zu

Die Stadtsteinacher Vereine zeigten, was sie alles auf dem Kasten haben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Karate, Kickboxen, Selbstverteidigung: Die Mannschaft um Oliver Gack trainiert jeden Dienstag und Donnerstag in der Steinachtalhalle.
Karate, Kickboxen, Selbstverteidigung: Die Mannschaft um Oliver Gack trainiert jeden Dienstag und Donnerstag in der Steinachtalhalle.
+11 Bilder
Schon am Stadtfest-Vormittag hatte sich der Frankenwaldverein Stadtsteinach mit Vereinskollegen aus Kulmbach und Grafengehaig am Sportplatzgelände mit einem Fäßla "Schübel" verabredet. Anschließend waren 30 Mann mit Sepp Madl vorneweg in Richtung Marktplatz marschiert. Dort wurden die Wanderer um 12.30 Uhr von Bürgermeister Roland Wolfrum empfangen - rechtzeitig vor dem Nachmittagsprogramm des heuer wieder zum Leben erweckten Stadtfests. Die Vereine hatten rund um den Marktplatz ihre Stände aufgebaut und Essen und Trinken im Angebot. Das Wetter passte, und der Marktplatz und die Nebenstraßen waren den ganzen Nachmittag über gut besucht, so dass Bürgermeister Wolfrum das Stadtfest zum vollen Erfolg erklärte.


Einen Kleinwagen zerlegen

Die Vereine hatten sich neben der Bewirtung zudem Einiges einfallen lassen, um auf ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Beim Roten Kreuz und der Wasserwacht konnte man einiges lernen, das Forstamt hatte geöffnet und eine Ausstellung über den Frankenwald vorbereitet. Das Heimatmuseum konnte man besichtigen und gleich davor konnte man mit einer Rettungsschere der Feuerwehr einen Kleinwagen zerlegen.
Der Kirchplatz war für die Kinder reserviert mit Zielspritzen der Feuerwehr, Tennis, Fußball und einer Hüpfburg. In St. Michael führte Jürgen Stapf die Orgel vor, nachdem der Chor "Akustica" auf der Bühne am Marktplatz auch noch eine Zugabe gegeben hatte. Nach dem gut zweistündigen Programm auf der Bühne am Marktplatz spielte bis in den Abend hinein die Original fränkische Trachtenkapelle des Stadtsteinacher Musikvereins unter Christoph Hohlweg auf, nachdem sich die Musiker schon am Vormittag beim Wiesenfest in Münchberg "eingespielt" hatten.
Auf "offizieller" Seite machten die CSU-Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner, SPD-Kandidat Thomas Bauske und Jörg Kunstmann als derzeit amtierender Landrat einen Besuch. Und auch Dekan Hans Roppelt sah sie wieder einmal an seiner früheren Wirkungsstätte um.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren