Himmelkron

B303: Fahrfehler führte zu Unfall und daraufhin Sperrung

Auf der B303 in Fahrtrichtung Untersteinach ereignete sich ein Unfall mit Personen-, Sachschaden und erheblichen Treibstoffaustritt. Ausgelöst wurde der Unfall durch den Fahrfehler einer 19-Jährigen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Matthias Hoch
Symbolfoto: Matthias Hoch
Laut Polizeiangaben ist eine 19-Jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Kulmbach die Bundesstraße 303 in Fahrtrichtung Untersteinach gefahren. Kurz nach der Autobahnausfahrt geriet sie aufgrund eines Fahrfehlers auf die Gegenfahrbahn, wo sie zunächst mit einem Sattelzug eines 39-jährigen tschechischen Lkw-Fahrers zusammenstieß, wobei dessen Tank abgerissen wurde.

Anschließend schleuderte ihr Wagen noch gegen einen dem Lkw nachfolgenden Transporter eines 39-Jährigen Mannes aus dem Landkreis Lichtenfels. Hierbei wurde nicht nur die Unfallverursacherin, sondern auch ihre 16-Jährige Mitfahrerin aus dem östlichen Landkreis Kulmbach leicht verletzt. Die Anstöße waren so heftig, dass alle beteiligten Fahrzeuge durch einen Abschleppdienst geborgen werden mussten. An den Fahrzeugen entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro.

Obendrein liefen aus dem Tank des beschädigten Lkws ca.
300 Liter Treibstoff auf die Fahrbahn und in die angrenzende Böschung. Daher musste von den umliegenden Feuerwehren aus Himmelkron, Bad Berneck und Lanzendorf, welche mit 30 Mann vor Ort waren, die Straße mit Ölbinder gereinigt werden.

Bis zu der Bergung der Fahrzeuge war die Bundesstraße für über eine Stunde voll gesperrt. Außerdem wurde aufgrund der Verunreinigung des Bodens das Wasserwirtschaftsamt in Hof verständigt. Von den dortigen Spezialisten wurde anschließend festgestellt, dass das verunreinigte Erdreich ausgebaggert werden muss, was am Abend des 14.03.14 noch erfolgt. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren