Kulmbach
Straßensanierung

B289 erhält eine neue Decke

Zu erheblichen Behinderungen wird es ab Montag auf der Bundesstraße 289 kommen. Das Staatliche Bauamt Bayreuth wird die Fahrbahn auf der Kulmbacher Nordumgehung und bis Kauerndorf auf einer Länge von vier Kilometern erneuern. Der Verkehr wird zum Teil weiträumig umgeleitet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild. Foto: Alexander Hartmann
Symbolbild. Foto: Alexander Hartmann
Das Staatliche Bauamt Bayreuth beabsichtigt eine Deckenerneuerung der Bundesstraße 289 zwischen der Anschluss-Stelle Kulmbach/Mitte und Kauerndorf. Die Fahrbahn soll auf einer Länge von etwa 4000 Metern einschließlich der Anschlussstelle Kulmbach/Ost bei Kauernburg ausgebessert und neu asphaltiert werden. Die Maßnahme ist in zwei Bauabschnitte unterteilt.

Baubeginn ist bereits am Montag. Während der Sanierung des ersten Abschnitts von der Anschlussstelle Kulmbach/Mitte bis Kauernburg wird der Verkehr in Fahrtrichtung Untersteinach immer auf der B289 geführt wird. Der Verkehr in Fahrtrichtung Kulmbach wird ab Kauernburg über die Hofer Straße, Blaicher Straße und Lorenz-Sandler-Straße umgeleitet.

Der Schwerverkehr über 7,5 Tonnen wird während der Baumaßnahme bereits am Kreisverkehr Untersteinach großräumig über die B303 nach Stadtsteinach und weiter über Zettlitz und die KU9 bis zur Holzmühle auf die B85 umgeleitet.


Ampel wird Verkehr regeln


Der zweite Bauabschnitt erstreckt sich von der Anschlussstelle Kulmbach/Ost (Kauernburg) bis zum Ortsbeginn Kauerndorf (Tankstelle). In diesem Abschnitt wird der Verkehr in der 44. Kalenderwoche mit einer Ampel geregelt.

Um hier einen zügigen Baufortschritt gewährleisten zu können und die Beeinträchtigungen für die Anlieger so gering wie möglich zu halten, werden die Bauarbeiten auch an zwei Wochenenden fortgeführt. Am 27. und 28. Oktober kann die B289 Richtung Kauerndorf befahren werden. Der Verkehr Richtung Kulmbach wird über Untersteinach, die B303 und die KU9 zur Holzmühle auf die B85 umgeleitet.

Am darauffolgenden Wochenende (2. bis 4. November) werden die Asphaltierarbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden. Der Verkehr wird von Freitag, 6 Uhr, bis Sonntag, 19 Uhr, großräumig umgeleitet.
Die gesamte Maßnahme soll bis zum 4. November fertig gestellt werden. Für unvermeidlichen Verkehrseinschränkungen bittet das Staatliche Bauamt um Verständnis. Bei Schlechtwetterphasen können sich zeitliche Verschiebungen ergeben.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren