Beamten des Schwerverkehrstrupps der Verkehrspolizei Bayreuth waren die Transporter aufgefallen, die alle mit Wohnwagen und Wohnmobilen beladen waren. Bei der Vermessung stellten die Spezialisten fest, dass jeder bis zu vier Meter zu lang war. Da die Trucker keine Ausnahmegenehmigungen vorweisen konnten, wurde ihnen die Weiterfahrt untersagt. Die Fahrer mussten eine Strafe von 100 Euro zahlen, den Unternehmer trifft es noch härter: Da er sich durch die illegalen Langtransporte erhebliche Transportkosten sparte, wird ein "Gewinnabschöpfungsverfahren" eingeleitet - er muss den kompletten Fuhrlohn für die fünf Transporte als Strafe abführen und mehrere tausend Euro Strafe bezahlen. Um ihren Transport fortsetzen zu können, luden die slowenischen Fernfahrer je einen Wohnwagen ab. pd