Kulmbach
Unfall

Auto übersehen: Totalschaden

Ein Leichtverletzter und 15.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Freitag am Bahnübergang in Kulmbach ereignet hat.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf 15 000 Euro beziffert die Polizei den Schaden. Im Vordergrund ist der demolierte Mitsubishi zu sehen, dahinter der VW des Unfallverursachers. Foto: Christian Holhut
Auf 15 000 Euro beziffert die Polizei den Schaden. Im Vordergrund ist der demolierte Mitsubishi zu sehen, dahinter der VW des Unfallverursachers. Foto: Christian Holhut
Weil er ein anderes Fahrzeug übersehen hat, muss sich ein Autofahrer aus Kulmbach wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.Am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr wollte der 21-Jährige mit seinem VW Golf von einer Zufahrt in die Kronacher Straße in Richtung Stadtmitte einbiegen. Dabei übersah er den Mitsubishi eines vorfahrtsberechtigten 24-jährigen Kulmbachers. Dieser versuchte, durch ein Ausweichmanöver den Zusammenstoß noch zu verhindern, was ihm aber nicht gelang. So touchierte er nicht nur den VW des Unfallverursachers, sondern stieß zusätzlich gegen eine Laterne am Bahnübergang.


Nur noch Schrott wert

Der Mitsubishi verlor eine größere Menge Öl, das die Feuerwehr beseitigen musste. Der Wagen, der wohl nur noch Schrott wert ist, wurde abgeschleppt. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, musste der Mitsubishi-Fahrer mit einer leichten Verletzungen ins Klinikum gebracht werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren