Trebgast
Adventskonzert

80 Mitwirkende in der St-Johannes-Kirche

Dekorative Lichter am Boden rund um die Kirche wiesen den sehr zahlreichen Besuchern den direkten Weg in die St.-Johannes-Kirche zum Adventskonzert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der St. Johannes-Chor Fotos: Dieter Hübner
Der St. Johannes-Chor Fotos: Dieter Hübner
+5 Bilder
Die erste Kerze am Adventskranz leuchtete im Halbdunkel des Kirchenschiffes. Pfarrer Peter Ahrens freute sich, dass es wieder gelungen war, viele musikalische Kräfte in der Gemeinde an diesem späten Sonntagnachmittag zu bündeln. 80 Mitwirkende aller Altersklassen von 5 bis fast 80 Jahren boten ein breitgefächertes stimmliches und instrumentales Programm, das bestens dazu geeignet war, sich für eine Stunde auf die vor uns liegende Adventszeit zu besinnen und einzustimmen.


Lampenfieber

"Macht hoch die Tür, die Tor macht weit" spielte der Posaunenchor unter dem Dirigat von Hellmuth Müller gleich zu Beginn des schon traditionellen Adventskonzertes. Es folgte der St.-Johannes-Chor (Leitung Thomas Grünke) mit den Liedern "Lasset uns frohlocken" und "Hoch tut Euch auf", bevor die Geschwister Sophie (Querflöte) und Geburtstagskind Johannes Düreth (Violine) die Sonate D-Dur von G. Ph. Telemann intonierten. Dann hatte das Warten für die Johannes-Kids (5 bis 10 Jahre) ein Ende. Das Lampenfieber war verflogen, als sie im Altarraum das Lied "Auf zum Stall" sangen. Eifrig hatten sie seit September mit ihrer Leiterin Lisa Stenglein geprobt.


Premiere

Seinen ersten Auftritt hatte der neu formierte Jugendchor "Singing Youth". Die Kinder ab 11 Jahre werden von Anne Keßler, Ida Popp und Anna Stenglein betreut. Jennifer Grünke wurde bei ihrem Trompetensolo "Adeste Fideles" von ihrem Vater Thomas an der Orgel begleitet. Der Organist unterstützte auch das Sopran-Duo Elisa Pachmann und Manuela Schraml bei ihrem Lied "Hosianna, dem Sohne Davids".
Zwei Geschichten, vorgetragen von der Vertrauensfrau des Kirchenvorstandes, Christine Diersch, und zwei gemeinsam gesungene Lieder ergänzten das von Thomas Grünke zusammengestellte abwechslungsreiche Programm des Konzerts, das vom Förderkreis für Kirchenmusik finanziell unterstützt wurde.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren