Kulmbach

775 Wohnungseinbrüche in drei Jahren

In Oberfranken verursachten Einbrecher einen Schaden von 2,2 Millionen Euro.
Artikel drucken Artikel einbetten
Insgesamt 2,2 Millionen Euro Schaden sind in den letzten drei Jahren bei Wohnungseinbrüchen in Oberfranken entstanden. Das geht aus einer aktuellen Statistik des Polizeipräsidiums Oberfranken hervor.

Demnach kam es von 2009 bis 2011 zu 775 Wohnungseinbrüchen. Der Studie zufolge geben Einbrecher in der Regel nach fünf Minuten auf. Daher rät die Polizei in diesem Zusammenhang zur gezielten Sicherung von Immobilien. Unterstützung bekommen Interessierte dabei von den kriminalpolizeilichen Fachberatern der oberfränkischen Kriminalpolizeiinspektionen.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren