Kulmbach
Auszeichnung

43 neue Genussbotschafter für Oberfranken

Der Verein "Genussregion Oberfranken" und die Handwerkskammer für Oberfranken haben zum zweiten Mal 43 Absolventen die Zertifikate als "Genussbotschafter" überreicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das sind die neuen "Genussbotschafter" Oberfrankens, die am Mittwoch aus der Hand von Landrat Klaus Peter Söllner als Vorsitzender des Vereins "Genussregion Oberfrankens" ihre Zertifikate erhielten.
Das sind die neuen "Genussbotschafter" Oberfrankens, die am Mittwoch aus der Hand von Landrat Klaus Peter Söllner als Vorsitzender des Vereins "Genussregion Oberfrankens" ihre Zertifikate erhielten.
Die Absolventen hatten den sechstägigen Lehrgang durchlaufen und werden ab sofort an der Schnittstelle von Kulinarik und Tourismus die Spezialitätenvielfalt und die Spezialitätenanbieter in der Region bewerben.
Sie kennen die Genussregion Oberfranken und werden dazu individuelle Erlebnisse rund um das Thema Genuss entwickeln und anbieten. Dazu zählen Verkostungs- und Sensorikangebote, Betriebsbesichtigungen, besondere Caterings an besonderen Standorten, Mitmachaktionen, Kochkurse, bis hin zu Genusstouren, Stadt- und Landschaftsführungen mit Genusserlebnissen oder die Betreuung von Busreisenden.

Ein erster Lehrgang mit ebenfalls 43 Teilnehmern fand bereits im März 2014 statt. Die neuen Genussbotschafter sind ab sofort wichtige Multiplikatoren der Genussregion Oberfranken. Sie kommen aus allen Landkreisen Oberfrankens.

Als Vorsitzender des Vereins "Genussregion Oberfranken" machte Landrat Klaus Peter Söllner (FW) deutlich, dass Oberfranken eine Genussregion ist: "Nicht nur wegen der höchsten Brauereien-, Bäckereien- und Metzgereidichte der Welt. Auch wegen der vielseitigen Landwirtschaft und Gastronomie und natürlich vor allem wegen vieler regionalen Spezialitäten, die noch handwerklich und in hoher Qualität hergestellt werden. Vor ein paar Jahren war das in Oberfranken kaum bekannt."
Entdeckt und bekannt gemacht habe das der Verein "Genussregion Oberfranken", der vor sechs Jahren gegründet worden ist, mit einer Vielzahl von Projekten oder Events wie dem Fränkischen Bratwurstgipfel in Pegnitz.

Vor allem hat der Verein in den letzten Jahren dafür gesorgt, dass das kulinarische Erbe Oberfrankens erstmals vollständig erforscht, erfasst, beschrieben und professionell fotografiert worden ist.

Diese umfassenden Recherchen, auch die Entwicklung und Durchführung des Lehrgangs Genussbotschafter, wurden über ein LEADER- Förderprogramm und die Oberfrankenstiftung gefördert. Projektträger des Projekts sind die Handwerkskammer für Oberfranken, der Verein "Genussregion Oberfranken" und die neun oberfränkischen LEADER- Aktionsgruppen.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren