Kulmbach
Tradition

40. Kulmbacher Altstadtfest eröffnet: Mega-Party mit Bier-Sensation

OB Henry Schramm eröffnet am Freitag das 40. Kulmbacher Altstadtfest. Mit Spannung erwartet wird das Ergebnis eines ganz besonderen Bier-Experiments.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit dem Bieranstich auf dem Marktplatz eröffnete OB Henry Schramm das 40. Kulmbacher Altstadtfest.Dagmar Besand
Mit dem Bieranstich auf dem Marktplatz eröffnete OB Henry Schramm das 40. Kulmbacher Altstadtfest.Dagmar Besand

Drei Tage, drei Nächte, ein Erlebnis. Beim Kulmbacher Altstadtfest darf seit gestern wieder gefeiert werden. Am späten Nachmittag gab Oberbürgermeister Henry Schramm (CSU) mit dem Bieranstich auf dem Marktplatz das Startsignal für das Jubiläumsfest. Bei strahlendem Sonnenschein waren zum Auftakt schon einige Besucher auf dem Marktplatz unterwegs, doch richtig rund ging es erst am späteren Abend. Veranstalter und Gäste freuten sich über perfektes Festwetter zum Start ins Feier-Wochenende.

"Ein wunderschönes Fest"

Seit 1980 gehört das erste Juli-Wochenende dem Traditionsfest, das die gesamte Altstadt in eine einzige große Partyzone verwandelt (siehe auch Seite 9). "Es ist ein wunderschönes Fest, das von den Straßenzugbeauftragten und vielen fleißigen Helfern toll vorbereitet wurde", lobte der Oberbürgermeister und wünschte Einheimischen und Gästen, unter ihnen auch eine Gruppe aus der italienischen Partnerstadt Lugo, dass sie die Stunden in der besonderen Atmosphäre der Altstadt in vollen Zügen genießen können.

Standbetreiber und Gastronomen haben sich für den großen Ansturm bestens gerüstet. An allen Ecken locken Essens- und Getränkestände mit verschiedensten Spezialitäten. Für Partystimmung und gute Laune sorgen beim Altstadtfest viele Bands und DJs, die auf den Bühnen Musik der unterschiedlichsten Stilrichtungen präsentieren. "Da gibt's für jeden Geschmack etwas", so Henry Schramm.

Sein besonderer Dank galt der Jugendkapelle der Städtischen Musikschule, die zur Eröffnung auf dem Marktplatz spielte.

Der OB freute sich darüber, dass es auch wieder einen Altstadtlauf gibt, mittlerweile in der vierten Auflage. Die Teams starten am Sonntagnachmittag zu dem sportlichen Wettstreit.

Heute und morgen lockt ein abwechslungsreiches Programm rund um Eku-Platz, Spitalgasse, Weißen Turm, Buchbindergasse, Obere Stadt, Marktplatz und Oberhacken.

Alter Hefestamm wiederbelebt

Ein ganz besonderes Bier können die Festbesucher im Oberhacken kosten. Es wurde anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Bayerischen Brauereimuseums als helles Exportbier eingebraut - unter der Regie von Professor Ludwig Narziß, einem der weltweit renommiertesten Brauereiwissenschaftler, der das Bier nach einer alten Kulmbacher Rezeptur aus den 50er/60er Jahren rekonstruiert hat. Mathias Hutzler vom Forschungszentrum Weihenstephan hat mit seinem Expertenteam den dazugehörigen alten Kulmbacher Hefestamm aus den 60er/70er Jahren wiederbelebt.

Dass es gelungen ist, dieses Bier zu brauen, ist eine kleine Sensation. Das erste Fass wurde ebenfalls gestern Abend angestochen. Ob es auch sensationell schmeckt, das dürfen die Festgäste bis Sonntagabend selbst probieren.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren