Neuenmarkt
Zuschuss

225.000 Euro für Dampflokomotiv-Museum in Neunmarkt

Ministerpräsident Markus Söder sichert dem Deutschen Dampflokomotiv-Museum einen Zuschuss der Landesstiftung in Höhe von 225.000 Euro zu.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Deutsche Dampflokomotiv-Museum erhält 225.000 Euro von der Bayerischen Landesstiftung.Archiv/Werner Reißaus
Das Deutsche Dampflokomotiv-Museum erhält 225.000 Euro von der Bayerischen Landesstiftung.Archiv/Werner Reißaus
Das Deutsche Dampflokomotiv-Museum (DDM) in Neuenmarkt kann sich für die Umsetzung seines Museumsentwicklungskonzepts 2020 über einen weiteren Zuschuss in Höhe von 225.528 Euro freuen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat in einem persönlichen Schreiben an den Vorsitzenden des Zweckverbandes Deutsches Dampflokomotiv-Museum, Landrat Klaus Peter Söllner (FW), mitgeteilt, dass der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung den Antrag des Zweckverbandes auf Gewährung einer Zuwendung zur konzeptionellen Fortentwicklung (MEK 2020) bewilligt hat.

Landrat Söllner dankte Ministerpräsident Söder sowie den weiteren Fördergebern (Europäischer Fonds für Regionalentwicklung, Kulturfonds Bayern, Oberfrankenstiftung und Landesstelle für nichtstaatliche Museen) und lud ihn auch im Namen der weiteren Träger des Museums (Bezirk Oberfranken und Gemeinde Neuenmarkt) zu einem Besuch ein.

Mit dieser Zusage und der Unterstützung weiterer Fördergeber erhält das DDM für sein auf rund vier Millionen Euro geschätztes Projekt "Deutsches Dampflokomotiv-Museum 2020 - Geschichte erleben, Technik bestaunen, Neues entdecken" Fördermittel in Höhe von 3,6 Millionen Euro. Das entspricht einer Förderquote von 90 Prozent.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren