Laden...
Marktrodach
Sport

Wenn in Marktrodach die Hexen ohne Besen fliegen

Beim Weihnachtsturnen zeigten die jungen Sportler des TV Unterrodach, was sie in den vergangenen Monaten alles gelernt haben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Turnerinnen vom Mädchenturnen wagten eine Sprung als Hexen von Oz. Foto: Karl-Heinz Hofmann
Die Turnerinnen vom Mädchenturnen wagten eine Sprung als Hexen von Oz. Foto: Karl-Heinz Hofmann
+3 Bilder

Dabei sein! Fit und gesund bleiben, entspannen und Spaß haben, das ist die Prämisse beim Turnverein Unterrodach (TVU). Mit über 850 Mitgliedern ist er einer der mitgliederstärksten Sport- und Turnvereine im Landkreis Kronach. Die große Mitgliederzahl spiegelt sich auch im vielfältigen Freizeit- und Sportangebot wieder.

Um einen keinen Ausschnitt aus dem umfangreichen Spektrum an Turnmöglichkeiten zu geben, gehört das Weihnachtsturnen zum festen Bestandteil im Jahresprogramm des rührigen Vereins. Unter dem Motto "Roidicher Winterwunderland" zeigten 148 Kinder ab vier Jahren und Jugendliche bis 20 Jahre eine Show mit einer Vielfalt an Sportmöglichkeiten an verschiedenen Geräten und am Boden. Dabei war auffallend, dass nicht nur der Sport und die Bewegung eine große Rolle spielen, sondern auch Disziplin und Sozialverhalten mit zu der Ausbildung durch die geschulten Übungsleiter zählt.

Das Christkind als Übungsleiterin

Eröffnet wurde das Weihnachtsturnen, nach einem Prolog des Kronacher Christkinds Melissa Dörfer, die selbst Übungsleiterin beim TVU ist und durch das ökumenische "Geistlichen-Duo" Pfarrer Andreas Krauter (Marktrodach) und Kaplan Florian Will (Kronach). Nach der offiziellen Begrüßung durch Vorstandsmitglied Susann Bergmann zeigten dann die Kids, was sie können - und die zahlreichen Zuschauer waren begeistert.

Denn zu sehen gab es Roll- und Drehbewegungen, Stützelemente wie Handstände, aber auch Sprünge auf und über Kasten und Bock sowie Schwungbewegungen am Reck. Und auch an den vier klassischen Wettkampfgeräten Sprung, Stufenbarren/Reck, Schwebebalken und Bodenturnen wirbelten die jungen Sportler.

Beweglichkeit fördern

In der Mutter- Kind- Gruppe (Muki) sind die Kleinsten mit Mamas und Papas vereint, die zusammen turnen, singen und spielen. Die Kinder die schon selbstständig ohne ihre Eltern üben möchten, nehmen am Kleinkinderturnen teil. Kinder von drei bis sechs Jahren werden in Beweglichkeit gefördert und erweitern ihren Aktionsradius mit Spaß.

Neu vorgestellt wurde die Gruppe "Völkerball/Ballspiele", in der zwei Altersgruppen von Mädchen und Jungen ab sechs bis zehn Jahren und von zehn bis 18 Jahren mit Freude an Ballspielen teilnehmen. Spielerisch werden Mädchen von sechs bis zehn Jahren im Mädchenturnen an die Klassischen Turngeräte herangeführt.

Das Gerätturnen Nachwuchsförderung konzentriert sich auf vier bis sechsjährige Mädchen und fördert diese im Turnen. Das "Team-Dance" sind Mädchen in der Altersgruppe zwischen zwölf und 14 Jahren, die tolle Dance-Aerobic- Kombinationen nach aktueller Musik einstudieren. Dabei ist gute Laune und viel Spaß inbegriffen. Wobei Tanzen, neben dem Turnen überhaupt eine überragende Rolle spielt, was sich auch beim Weihnachtsturnen zeigte.

Aerobic bietet eine Mischung aus klassischer Gymnastik und Tanz mit einer einstudierten ansehnlichen Choreografie mit einer Kombination von Ausdauer und Koordination.

Besondere Choreographien

Zur Abteilung Tanz gehören auch die Mädchen zwischen zehn und 18 Jahren, die sich in der Gruppe "NexXxt Level" besonderen Choreographien zu aktueller Musik zuwenden. Beim Hip- Hop-Dance werde Schritt für Schritt verschiedene Stile zu einer bühnenreifen Show zusammengesetzt. Zum Tanz gehört auch Musik. Auch darauf hat der TVU die passende Antwort. Der Musikzug der Flößermusikanten, unter Leitung von Walter Wich- Herrlein, gehört seit Jahrzehnten zum TVU und ist immer beim Weihnachtsturnen als unterhaltsames Intermezzo gern gehört.

Sie alle wirkten mit

Die Mitwirkenden, ihre Themen und in Klammer die Übungsleiter: Mädchenturnen, "Wicked - Die Hexen von Oz" (Julia Wachter und Kim Schröppel), Völkerball/Ballspiele, "Rocky" (Carmen Schnell), Gerätturnen Nachwuchsförderung, "Cinderella" (Bettina Müller und Janina Hellgeth), Kleinkinderturnen, "König der Löwen" (Katharina Trapper, Maria Pfadenhauer, Antonia Schnell), Team Dance, "Sweet but Psycho" (Kim Schröppel), Musikzug (Walther Wich-Herrlein), Muki-Turnen, "Dschungelbuch" (Birgit Wich), Aerobic - "Mamma Mia" (Gabi Bauer ), Gerätturnen I. "Maleficent" (Bettina Müller, Sylvia Hanke, Harald Kaiser), NexXxt Level, "Weihnachts-Mix" (Melissa Dörfer), Hip-Hop-Dance, "High School Musical" (Alexa Kirschner), Gerätturnen II., "Cirque du Soleil - Alegria" (Bettina Müller, Sylvia Hanke, Harald Kaiser).

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren