Pressig
Adventskalender

Weihnachtsbäckerei im Kindergarten in Pressig

Die Kleinen des Kindergartens Pressig verraten ihr Rezept für Butterplätzchen hinter Türchen Nummer 14. Sie haben sehr viel Spaß beim Herstellen des Teigs und Backen der leckeren Plätzchen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Sehr genau werden die Formen am Rande des Teigs angelegt und schöne Figuren ausgestochen. Fotos: K.-H. Hofmann
Sehr genau werden die Formen am Rande des Teigs angelegt und schöne Figuren ausgestochen. Fotos: K.-H. Hofmann
+1 Bild
Für die Kinder des "Zwergenstübchens" im Katholischen Kindergarten Herz-Jesu war es ein außergewöhnlicher Tag. Sie durften die Kindergartenküche zur Weihnachtsbäckerei umfunktionieren. Obwohl es ein Riesenspaß war, mussten die Vorschulkinder schon gehörig gut aufpassen, um nach altem Rezept gut genießbare und in der Form gelungene Butterplätzchen zu backen.

Einige durften auch schon zu Hause bei Mama mithelfen und wussten daher schon Kniffe, die sie den anderen verrieten. Schon beim Herstellen des Teigs brauchte es für das Ei ausschlagen und das Abwiegen von Butter und Mehl besonderes Fingerspitzengefühl. Dann musste der Teig kräftig gerührt und geknetet werden.

"Halt!" ruft Jonas, zunächst müssen wir etwas Mehl auf den Tisch streuen, damit uns der Teig nicht kleben bleibt. Dann kann es losgehen. Der Teig wird geknetet und gerollt, bis er ganz dünn und flach ist.
Nun bringt die Erzieherin und Gruppenleiterin Gerlinde Zapf die Förmchen herbei. Fast gibt es Streit um die schönsten Formen. Da wollen gleichzeitig Letizia und Sophia die Sterne und Herzen, Jan und Jonas greifen nach Teddybären, Baum und Blume.


Bunte Streusel

Los geht es mit dem Ausstechen, aber auch hier muss man aufpassen, immer schön von außen nach innen vorgehen, damit nicht zu viel Teig verloren geht. "Also, pass auf Chris, nicht gleich in der Mitte beginnen! Setze die Form bitte am Rand Deiner Teigmasse an", bittet die Erzieherin. Nun werden die so schön ausgestochenen Formen mit bunten Streuseln, gehackten Mandeln und Hagelzucker bestreut. Das sieht schon sehr lecker aus. Vorsichtig wird der in verschiedene Formen ausgestochene Plätzchenteig auf das Backblech sortiert und darf nun in den Ofen geschoben werden.


Das duftet aber gut

In der Zwischenzeit spülen die kleinen Bäcker ihre Gerätschaften wieder fein säuberlich an der Spüle ab. Alles wird wieder blitzblank geputzt, auch auf dem Tisch ist kein Teigrest oder Mehlstaub mehr zu finden, alles glänzt - und schon piepst auch der Backofen. "Die Butterplätzchen sind fertig", ruft Joice und freut sich sehr. "Oh wie das duftet", sagt Chris und schnuppert an den Plätzchen, als kann er es gar nicht erwarten, die süßen Leckerbissen genießen zu dürfen. "Stopp, langsam", meldet sich Gerlinde Zapf mahnend zu Wort. "Ihr müsst schon noch etwas warten, bis die Plätzchen etwas abgekühlt sind, sonst verbrennt Ihr Euch den Mund. Also noch etwas abwarten", bittet sie die ungeduldigen Bäckersleute, die es nicht erwarten können, ihre Backkünste zu genießen.

Dann ist es endlich so weit. Die Augen glänzen und funkeln und schon geht es los mit dem Knabbern. Zum Schluss bleibt kein Brösel mehr auf dem Tisch. "Das war lecker", sagt Jan strahlend und bedauert, dass nicht noch mehr Plätzchen da sind. Aber nun gilt es auch wieder aufzuräumen. Das Backblech muss gründlich gespült werden und alles kommt wieder an seinen Platz zurück, wo es in der ordentlich aufgeräumten Backstube entnommen wurde.


Butterplätzchen

Rezept 300g Mehl, 200g Butter, 100g Zucker, 100g gemahlene Mandeln, 1 Ei, 1 Päckchen Vanillezucker und zum Bestreichen ein Ei.

Zubereitung Mehl in eine Schüssel sieben. Butter in kleine Stücke schneiden. Zucker und gemahlene Mandeln, Ei und Vanillezucker darüber geben. Alle Zutaten sollten kalt sein. Schnell zu einen glatten Teig verarbeiten. Teig eine Stunde kalt stellen, ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen.

Verzierung Mit verquirlten Ei, bunten Streuseln, gehackten Mandeln oder Hagelzucker bestreuen. Plätzchen bei 170 Grad Umluft circa zehn bis 15 Minuten backen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren