Stockheim
Gemeinderat

Vor Weihnachten freie Fahrt in Reitsch

Bürgermeister Rainer Detsch informierte ausführlich über den Sachstand der Baumaßnahmen. In Reitsch soll die Stützmauer an der Dorfstraße bald fertig sein.
Artikel drucken Artikel einbetten
An der Brückenbaustelle in der Reitscher Dorfstraße ist man zwei Monate in Verzug gekommen. Die Dorfstraße sollte eigentlich Ende Oktober für den Verkehr frei sein und die Umleitung aufgehoben werden. Jetzt wird dies erst vor Weihnachten der Fall sein. K.- H. Hofmann
An der Brückenbaustelle in der Reitscher Dorfstraße ist man zwei Monate in Verzug gekommen. Die Dorfstraße sollte eigentlich Ende Oktober für den Verkehr frei sein und die Umleitung aufgehoben werden. Jetzt wird dies erst vor Weihnachten der Fall sein. K.- H. Hofmann

Zu Verzögerungen sei es an der Brückenbaustelle in Reitsch gekommen, so Bürgermeister Rainer Detsch in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Wegen Wasserproblemen seien die Arbeiten in der Dorfstraße fast zwei Monate in Verzug geraten. Allerdings werde die Stützmauer in Kürze fertiggestellt sein. Die Dorfstraße soll vor Weihnachten für den Verkehr freigegeben werden.

In diesen Tagen soll die Bauhofhalle errichtet werden und auch der Innenausbau der Scholzhalle beginnen. Auch am Feuerwehrhaus in Haßlach geht es weiter: Es werden Heizkörper angebracht und die Außenanlage werde aktuell von der Firma Wagner gestaltet. Ab Dezember sollen die Fliesenarbeiten durchgeführt werden.

Zum Kunstrasenplatz am Maxschacht in Stockheim wurden die Versorgungsleitungen gelegt. Ebenfalls in diesen Tagen wird die Stromleitung zum Trinkwasser-Hochbehälter in Haig verlegt.

Für den Ampelbereich B 85/B 89 in Haßlach sollen Feinplanungen bis Jahresende vorliegen. Nach weiteren Gesprächen zwischen Staatlichen Bauamt und Anwohnern sowie der Gemeinde, wird es weitere Informationen geben. Zur Verkehrsberuhigung und Reduzierung der Geschwindigkeiten im Straßenverkehr wird überlegt, fest installierte Geschwindigkeitsanzeigen mit Solarenergie anzuschaffen, die permanent an festzulegenden Stellen an Hauptverkehrsstraßen wie Ortsverbindungsstraßen eingesetzt werden.

Der Gemeinderat von Stockheim beschloss in der Sitzung die Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens für die Feuerwehr Burggrub. Der Auftrag für das Fahrgestell wurde an die Firma Schulz Electronic Kronach zum Angebotspreis von 27 489 Euro und für den Fahrzeugausbau mit feuerwehrtechnischer Beladung ebenfalls an die Firma Schulz als wirtschaftlich günstigsten Anbieter zum Preis von rund 10 424 Euro vergeben.

Auch für die Feuerwehr Neukenroth wird ein Mannschaftstransportwagen angeschafft. Auch hier erwiesen sich für beide Lose (Fahrgestell und Fahrzeugausbau mit feuerwehrtechnischer Beladung) die Angebote der Firma Schulz Electronic Kronach mit 32 665,50 Euro und 10 644,55 Euro als wirtschaftlich günstigste Offerten. Für beide Fahrzeuge wurde von der Regierung Oberfranken jeweils ein Zuschuss nach den Feuerwehr-Zuwendungsrichtlinien in Höhe von 13 100 Euro gewährt.

Für zwei Bauanträge zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage im Baugebiet Am Schmiedsberg in Neukenroth wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt. Auch für den Neubau eines Einfamilienhauses in Haig erfolgte einstimmig gemeindliches Einvernehmen. Das Gremium stimmte ferner einen Antrag auf Neubau eines NKD- Marktes im Industriegebiet Obere Holzwiesen in der Gemarkung Haßlach zu.

Zu Wahlleitern für die Kommunalwahlen am 15. März wurden Geschäftsleiter Rainer Förtsch und zum Stellvertreter Christian Krause berufen. Durch das Ausscheiden von Dirk Raupach aus der SPD-Fraktion und dem Übertritt in die CSU- Fraktion hat die SPD-Fraktion für die Besetzung des Bau- und Umweltausschusses Wolfgang Dietrich benannt, als Vertreter wurde Reiner Ebert berufen.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren