Mitwitz
Eröffnung

Unvergleichbare Kulisse beim Mitwitzer Weihnachtsmarkt

Die Besucher strömten in Scharen am Samstag und Sonntag zum Wasserschloss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Schloss sorgte für die zauberhafte Kulisse des Weihanchtsmarktes. Foto: Maria Löffler
Das Schloss sorgte für die zauberhafte Kulisse des Weihanchtsmarktes. Foto: Maria Löffler
+10 Bilder

Falls ein Weihnachtsmarkt nur noch etwas für Romantiker sein sollte, dann scheint es davon sehr viele zu geben. In Mitwitz waren schon auf den Straßen, die Richtung Wasserschloss führten, am Samstag und Sonntag Menschenmassen unterwegs. Ob es ein neuer Besucherrekord werden wird, ist zwar noch unklar, aber eines steht jetzt schon fest: Er war auf jeden Fall ein voller Erfolg.

Fragt man in Mitwitz die Veranstalter nach dem Erfolgsrezept, dann antwortet Organisatorin Claudia Schwämmlein eher bescheiden: "Wir verbinden einfach den sozialen mit dem kommerziellen Aspekt und verpacken ihn in ein attraktives Kulturprogramm. Außerdem achten wir extrem auf Qualität und Nachhaltigkeit. Die Ware muss einfach gut sein."

Was sich hier so beiläufig anhört, sind natürlich die Erfahrungen von vielen Jahren. "Jahre, in denen vor mir schon Elisabeth Metasch von Kronach Creativ viel bewegt hat," lobt Claudia Schwämmlein. Aus der Taufe gehoben haben den Weihnachtsmarkt aber Bürgermeister Hans-Peter Laschka und Oberfrankens Unicef-Leiterin Gisela Schardt. "Wir haben mit zwei Ständen in der Ortsmitte angefangen," erinnert sich Laschka und bekommt dabei schon ein bisschen feuchte Augen. Für ihn wird es nämlich der letzte Weihnachtsmarkt sein, der in seine Amtszeit fällt. "Allerdings werde ich natürlich als Besucher immer gerne wiederkommen."

Getragen wird der Markt aber außerdem auch noch vom evangelischen Frauenkreis. "Er wird halt Stück für Stück größer und attraktiver," freut sich die Organisatorin. "Bei uns haben in diesem Jahr sage und schreibe elf Reiseveranstalter angefragt. Diese Anfragen werden auch von Jahr zu Jahr mehr." An seine Grenzen komme aber auch der Bauhof, "denn was diese Leute schaffen, das ist echt der Hammer."

Der Streifzug durch den Weihnachtsmarkt wurde begleitet von weihnachtlichen Klängen und einem Duftgemisch aus gebrannten Mandeln und vielen anderen Köstlichkeiten. Getragen wurde er durch das zauberhafte Ambiente und die unvergleichliche Kulisse.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren