Der Biolandwirt Peter Heller aus Unterrodach will Abwechslung und Vielfalt - nicht nur auf seinen Anbauflächen, sondern auch in seinem Berufsalltag. In den vergangenen vier Jahren hat er eine Nische aufgetan und sich darin mit Hightech eingerichtet.

Hohe Sortenreinheit gefordert

;

Heller trennt für die Biolandwirte und -unternehmen Produkten, die eine hohe Sortenreinheit verlangen. Beinahe eine Million Euro und unzählige Stunden investierte er in den Gerätepark, den er sich in seiner Scheune angelegt hat. Dort kann er in Windeseile Grassamen aus Getreide oder falsch gefärbte Linsen aus den "Guten" herausholen. Für den Handel ist so etwas wichtig, und zwar nicht nur aus optischen Gründen.

Wie die Geräte funktionieren und was dem Handel an der Sortenreinheit liegt, erfahren Sie hier bei inFranken.de.