Effelter
Verkehrsunfall

Schwerer Unfall in Oberfranken: Auto überschlägt sich mehrfach- Hubschrauber im Einsatz

Auf der Staatsstraße zwischen Effelter und Tschirn in Oberfranken hat sich ein dramatischer Verkehrsunfall ereignet. Ein 23-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am BMW des 24-Jährigen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Foto: Heike Schülein
Am BMW des 24-Jährigen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Foto: Heike Schülein
+2 Bilder
Ein 23-Jähriger wurde am Dienstagabend bei einem Unfall bei Effelter lebensgefährlich verletzt. Der Thüringer landete in einem Weizenfeld, nachdem sich sein BMW überschlagen hatte.
Der junge Mann aus dem Saale-Orla-Kreis fuhr nach 20 Uhr von Tschirn kommend in Richtung Effelter. Kurz vor dem Ortseingang kam der BMW des sich allein im Fahrzeug befindlichen 23-Jährigen aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die ansteigenden Steigung des Grabens wirkte dabei wie eine Sprungschanze. In dem angrenzenden Weizenfeld kam das Auto schließlich nach mehreren Überschlägen zum Stehen.
Der Fahrer, der sich angegurtet im Auto befand, wurde dabei schwer verletzt. Die eintreffenden Kräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr befreiten den Verletzen aus dessen Auto. Nicht zuletzt weil zwischenzeitlich von lebensbedrohlichen Verletzungen auszugehen war, wurde der 23-Jährige mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Bayreuth geflogen. Dort wurde bei dem Mann unter anderem eine Hirnblutung diagnostiziert. Eine Lebensgefahr konnte allerdings ausgeschlossen werden.
Beamte der Polizeiinspektion Kronach führten die Unfallaufnahme durch. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden im Zeitwert von 2500 Euro. Vor Ort waren neben der Polizei und dem Rettungsdienst die Freiwilligen Feuerwehren aus Wilhelmsthal, Tschirn, Teuschnitz, Effelter und Nordhalben.



Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.