Tettau
Unfallflucht

Kleintettau: Autofahrer (83) muss Wagen ausweichen und knallt gegen Stromkasten und Laterne - Unfallverursacher flieht

Unfall im Landkreis Kronach: Im oberfränkischen Kleintettau musste ein 83-jähriger Autofahrer einem entgegenkommenden Wagen ausweichen. Dabei fuhr er gegen einen Stromkasten sowie eine Straßenlaterne. Der Unfallverursacher suchte das Weite.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Montag ereignete sich im oberfränkischen Kleintettau  ein Verkehrsunfall mit 13.000 Euro Gesamtsachschaden. Symbolfoto: Christopher Schulz
Am Montag ereignete sich im oberfränkischen Kleintettau ein Verkehrsunfall mit 13.000 Euro Gesamtsachschaden. Symbolfoto: Christopher Schulz

Kleintettau (Landkreis Kronach): 83-jähriger Autofahrer muss Wagen ausweichen - und knallt gegen Stromkasten und Straßenlaterne. Unfallverursacher flieht. Am Montagmittag (7. Oktober 2019) ereignete sich im oberfränkischen Kleintettau in der Straße "Am Seifengrund" ein Verkehrsunfall mit 13.000 Euro Gesamtsachschaden. Dies meldet die Polizei.

Kleintettau: Senior muss Auto ausweichen und kracht gegen Stromkasten und Straßenlaterne

Ein 83-jähriger Autofahrer war gezwungen, einem ihm auf seiner Fahrbahnseite entgegenkommenden schwarzen BMW auszuweichen, um eine Kollision zu vermeiden.

13.000 Euro Sachschaden

Hierbei steuerte er gegen einen Stromkasten und eine Straßenlaterne, die erheblichen Schaden davontrugen. Auch der Wagen des 83-Jährigen wurde stark beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 13.000 Euro.

Unfallfahrer flüchtig

Der BMW-Fahrer indes entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise zu dem Flüchtigen erbittet die Polizei in Ludwigsstadt unter der Telefonnummer 09263 / 975020.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.