Kronach
Gewalt

Schlägerei nach einem Überholvorgang: Autofahrer kassiert Platzwunde

Ein Lkw- Fahrer verfolgt und schlägt einen 28-jährigen Autofahrer nach einem Überholmanöver.
Artikel drucken Artikel einbetten
Lastwagen verfolgt nach Überholmanöver einen jungen Mann. Symbolbild: MikesPhotos/pixabay.com
Lastwagen verfolgt nach Überholmanöver einen jungen Mann. Symbolbild: MikesPhotos/pixabay.com

Am Samstagmorgen( 12. Oktober 2019) befuhr ein 28- Jähriger aus Kronach mit seinem Pkw die B173 von Kronach kommend in Fahrtrichtung Lichtenfels, wie die Polizei mitteilt. Bei ihm im Fahrzeug befand sich auch seine 24-jährige Freundin. Der junge Mann überholte dann einen Lkw, welcher von einem 45-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach gesteuert wurde. Dieses Überholmanöver missfiel dem Lkw-Fahrer anscheinend, worauf er dem Pkw folgte, dicht auffuhr und mehrfach die Lichthupe betätigte.

Nachdem der 28-Jährige dann an einer Tankstelle anhielt, parkte der Lkw Fahrer neben ihm, stieg aus und es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung, bei welcher der 28-Jährige eine Platzwunde davontrug. Warum es zu diesem Vorfall kam und wie dieser genau vonstatten ging, ist aktuell Gegenstand der Ermittlungen.

Auf der B505 hat sich am Samstag ein tragischer Unfall ereignet, bei dem elf Menschen teils schwer bis lebensgefährlich verletzt wurden. Ein Autofahrer kam ums Leben. Der Unfall, an dem vier Autos beteiligt waren, ereignete sich im Überholverbot.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.