Tschirn
Naturpark

Trockenen Fußes über die Ködel

Ein fester, sicherer Steig führt Wanderer jetzt über die Ködel.
Artikel drucken Artikel einbetten
Anja Wunder von Naturpark Frankenwald,  Max Heindl von den Bayerische Staatsforsten, Bürgermeister Peter Klinger, sowie die beiden Mitarbeiter des Bauhofs Kai Schallnuss und Christoph Scherbel  (v. r.) testen den neuen Steig über die Ködel.Michael Wunder
Anja Wunder von Naturpark Frankenwald, Max Heindl von den Bayerische Staatsforsten, Bürgermeister Peter Klinger, sowie die beiden Mitarbeiter des Bauhofs Kai Schallnuss und Christoph Scherbel (v. r.) testen den neuen Steig über die Ködel.Michael Wunder
+2 Bilder
Die neue Fußgängerbrücke über die Tschirner Ködel wurde ihrer Bestimmungen übergeben. Das vom Naturpark Frankenwald, der Gemeinde Tschirn und den Bayerischen Staatsforsten geschaffene Werk wurde auch mit 50 Prozent vom Umweltministerium gefördert, sagte die Mitarbeiterin des Naturparks Frankenwald, Anja Wunder.

Für die Wanderer, der Steig liegt direkt an einem Wandersteigla des Frankenwaldvereins, sei die Brücke eine wesentliche Erleichterung dabei, den Bach zu überqueren. Deshalb habe man die vorherige, marode Holzbrücke durch eine massive Metallkonstruktion mit Holzhandlauf ersetzt.

Bürgermeister Peter Klinger hob die Vorzüge hervor, wonach die alten Holzbohlen nicht nur sehr anfällig gegen Fäulnis waren, sondern auch beim Betreten sehr glatt gewesen seien. Man habe deshalb mit dem örtlichen Bauhof nach einer anderen Lösung gesucht und sei auf die Trägerkonstruktion mit Gitterrosten gekommen. Der Handlauf ist aus heimischem Holz gezimmert worden.

Revierförster Max Heindl erklärte, dass es sich im betreffenden Gebiet sowohl um Privat- als auch um Staatswald handelt, man habe deshalb auch seitens des Forstbetriebs Rothenkirchen einen Beitrag dazu geleistet.

Das Tal, schön in der Natur gelegen, lasse aber nur wenig Sonne an den Ort, deshalb sei eine Eisenkonstruktion dem Holz vorzuziehen gewesen, meinte Bürgermeister Peter Klinger abschließend.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren