Laden...
Kronach
FUSSBALL

Zeyern dreht Spiel nach der Pause

Der DJK/SV Zeyern/Roßlach lag in Arnstein zur Halbzeit mit 0:1 zurück, um dann doch noch mit 2:1 zu gewinnen. Weniger erfolgreich waren die anderen Kronacher Vereine.
Artikel drucken Artikel einbetten
In den A-Klassen wurde  verbissen um die Punkte gekämpft. Dieses Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel TSV Steinberg II gegen den TSV Ebersdorf in der A-Klasse 2. Dabei setzt sich der Steinberger Sebastian Baierlipp energisch gegen den Ebersdorfer Benjamin Rentsch ein. Foto: Weiß
In den A-Klassen wurde verbissen um die Punkte gekämpft. Dieses Bild zeigt eine Szene aus dem Spiel TSV Steinberg II gegen den TSV Ebersdorf in der A-Klasse 2. Dabei setzt sich der Steinberger Sebastian Baierlipp energisch gegen den Ebersdorfer Benjamin Rentsch ein. Foto: Weiß
Nachstehend ein Überblick über die Spiele im Landkreis Lichtenfels mit Kronacher Beteiligung.

A-Klasse 1 Kronach


SC Jura Arnstein - DJK/SV Zeyern/R. 1:2 (1:0)
Arnstein begann gut und hatte in den ersten Minuten zwei Riesenchancen. Danach konnten die Zeyerner das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. In der 35. Minute wurde ein Arnsteiner im Strafraum zu Fall gebracht. Hopf setzte den fälligen Strafstoß souverän in die Maschen. Zeyern hatte seine größte Möglichkeit bei einem Freistoß. Torwart Schmitt zeigte sein ganzes Können uns lenkte den Ball an die Latte. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel. Zeyern schöpfte jedoch im Laufe des Spiels immer mehr Mut. Nach einer Hereingabe von der Grundlinie, musste Meier nur noch den Fuß zum 1:1 hinhalten. In der 75. Minute dann das 2:1 für die Gäste. Nach einer Freistoßflanke verlängerte Traut den Ball zum Siegtreffer ins Tor.
Tore: 1:0Hopf (35. FE), 1:1 Meier (60.), 1:2 Traut (75.) / SR: te Kloot (VfR Schneckenlohe).

FC Redwitz - FC Altenkunst./Wo. 1:4 (0:1)
Die ersatzgeschwächte Heimelf konzentrierte sich auf die Defensive. Man überließ dem Gegner das Mittelfeld und störte dann massiv die Angriffe der Gäste. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang dem Gast durch einen Distanzschuss der Führungstreffer. Auch nach der Halbzeit spielte der Gastgeber sehr defensiv,  doch die Unentschlossenheit des Redwitzer Torwarts führte zum 0:2. Die Gäste konnten jetzt unbeschwert aufspielen und kamen immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimelf, was zu zwei weiteren Treffern führte. Der Gastgeber mühte sich und kam noch zum Ehrentreffer.
Tore: 0:1 Schneider (45.), 0:2 Wallinger (63.), 0:3 Wachter (75.), 0:4 Herold (82.), 1:4 Cali (90.).

TSV Gärtenroth - VfR Schneckenlohe 3:0 (2:0)
Bereits in der dritten Minute gab Schmitt den ersten TSV-Warnschuss ab.Weitere gute Chancen von Kayalar, Bauer und Schneider folgten. Die Gäste hielten erfolglos dagegen. In der 20. Minute war es Trzeciak, der Vollspann abzog und unhaltbar zum 1:0 einschoss. Die Gästemannschaft bemühte sich zwar, doch hielt sie dem schnellen TSV-Spiel nicht Stand. Spielertrainer Schuster erhöhte per Kopfball auf 2:0. Nach der Pause wurde Schneckenlohe aktiver. Doch gab es keine gefährlichen Situationen. In der 65. Minute wurde den Gästen ein fragwürdiger Elfmeter zugesprochen. Fiedler scheiterte aber am glänzenden Heimtorwart Pickel. Das Spiel wurde nun zunehmend unruhig mit vielen harten Zweikämpfen, die Schiedsrichter Wicklein aus Teuschnitz nicht immer unter Kontrolle hatte. Schneider machte schließlich den verdienten Sieg perfekt.
Tore:1:0 Trzeciak (20.), 2:0 Schuster (26.), 3:0 Schneider (82.).

SG Horb - Oberlangenstadt II 2:0 (2:0)
Von Anfang an ging das Spiel nur in eine Richtung. Die SG übernahm von der ersten Minute an das Geschehen und ging bereits nach vier Minuten durch Petterich in Führung. In der Folgezeit hatte die SG durch Petterich, Schneider und Blinzler weitere gute Möglichkeiten, vergaben diese jedoch. Kurz vor der Pause war es erneut Petterich, der eiskalt zum 2:0 nach schönen Pass einschob. Der SSV kam nur durch Kleinschmidt nach einen Freistoß zu einer guten Chance. In der zweiten Halbzeit stand der Gast aus Ober/- Unterlangenstadt sehr gut und ließ keine weiteren Treffer zu. Die SG hatte noch durch Hoh gute Möglichkeiten, jedoch traf er zweimal nur die Latte. Schiedsrichter Michael Schirmer aus Ziegelerden war ein sehr guter Leiter.
Tore: 1:0 Petterich (4.), 2:0 Petterich (43.).

A-Klasse 3 Kronach


SG Roth-Main II - FC Wallenfels II 8:2 (4:1)
Tore: 1:0 Worm (19.), 2:0 Sack (22.), 3:0 Schubert (28./Foulelfmeter), 3:1 Weber (40.), 4:1 Frankenberger (45.), 5:1 Heinz (55.), 6:1 Sack (57.), 7:1 Bock (67.), 7:2 Stöcker (68./Foulelfmeter), 8:2 Schott (90.) / SR: Kleiber (TSV Unterlauter).

A-Klasse 2 Coburg


SpVgg Obersdorf II - VfR Johannisthal II 0:4 (0:2)
Der Gegner aus Johannisthal war in allen Belangen besser besetzt. Und trotzdem wehrte sich der angeschlagene Gastgeber mit seinen Mitteln. Pech hatte man gleich mit dem ersten Tor in der 22. Minute, als Türkis einen Schuss in Richtung Torwart Kolb steuerte und dieser den Ball ins eigene Tor lenkte. Wagner erhöhte noch vor der Pause auf 0:2. Die SpVgg versuchte sich die Niederlage im Rahmen des Möglichen zu halten und startete selber eigene Angriffe, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Der wohl beste Mann auf dem Platz, Dominik Schneider, besiegelte die Niederlage der Spielvereinigung mit zwei Treffern. Die SpVgg wird sich in den nächsten Wochen wieder steigern müssen, um den drohenden Abstieg zu sammeln.
Tore: 0:1 Türkis (22.), 0:2 Wagner (36.), 0:3 Schneider (75.), 0:4 Schneider (82.). red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren