Kronach
Jugendfussball

Vier Jugendfördergemeinschaften im Kreis

Die Saison beim Fußball-Nachwuchs beginnt am kommenden Wochenende. Dabei zeigt sich, dass die Notwendigkeit einer Zusammenarbeit im Juniorenbereich ungebrochen ist.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachbarduelle zwischen der JFG Rennsteig und dem SV Friesen wird es auch in der neuen Saison bei den B-Junioren geben. Dann treten die Friesener allerdings in der JFG Grün-Weiß Frankenwald an. Foto: Weiß
Nachbarduelle zwischen der JFG Rennsteig und dem SV Friesen wird es auch in der neuen Saison bei den B-Junioren geben. Dann treten die Friesener allerdings in der JFG Grün-Weiß Frankenwald an. Foto: Weiß
Diese Zusammenarbeit schlägt sich schon seit vielen Jahren in Spielgemeinschaften nieder, seit einiger Zeit außerdem in Jugendfördergemeinschaften. Von diesen JFGs gibt es weiterhin vier im Landkreis Kronach.
Die ersten waren die JFG Rodachtal und die JFG Oberes Rodachtal. Später kamen die JFG Rennsteig und die JFG Rodachgrund hinzu. Im Frühjahr nun wurde die JFG Grün-Weiß Frankenwald mit den Stammvereinen SV Friesen und FC Stockheim gegründet.

Dagegen hat sich die JFG Rodachtal vor der Saison aufgelöst, weil nicht mehr genügend Spieler vorhanden waren, um die erforderlichen Mannschaften zu bilden. Diese Jugendfördergemeinschaft war im Juni 2004 als damals erste im Landkreis Kronach durch die Vereine FC Unter-/Oberrodach, FC Seibelsdorf und SV Wolfers-/Neuengrün gebildet worden. Die "Wölfe" gehören schon seit einiger Zeit der JFG Oberes Rodachtal an. Die Nachwuchsspieler der anderen beiden Vereine treten immerhin bei den A-Junioren noch in einer gemeinsamen Spielgemeinschaft an.

Die JFG Grün-Weiß Frankenwald tritt nur bei der U17, U15 und U13 jeweils in der Kreisliga an. Die B- und D-Junioren spielen in Friesen, die B-Junioren in Stockheim.

Drei Stammvereine gibt es bei der JFG Oberes Rodachtal. Die A-Junioren tragen ihre Heimspiele in Wallenfels aus, die B- und D-Junioren in Steinwiesen. Die C-Junioren spielen auf dem Platz des SV W/Neuengrün.

Ebenfalls in allen Altersklassen ist die JFG Rennsteig vertreten. Hier finden die Heimspiele in den einzelnen Jahrgängen wie folgt statt: A-Junioren in Steinbach am Wald, B-1-Junioren (Kreisliga) in Hirschfeld, B-2-Junioren (Gruppe Ost) in Kehlbach, C-Junioren in Windheim, D-Junioren in Steinbach.

An der JFG Rodachgrund sind Vereine aus den Landkreisen Kronach und Lichtenfels beteiligt. Von den hiesigen Vereinen sind es der VfR Johannisthal, TSV Küps und SSV Oberlangenstadt. Hier die Spielorte: A-Junioren überwiegend in Redwitz, B-Junioren in Marktgraitz, C-Junioren in Oberlangenstadt, D-1-Junioren (Kreisklasse Ost) in Küps, D-2-Junioren (Gruppe Süd) in Redwitz.

Zusammenarbeit ausgeweitet

Ihre Zusammenarbeit haben im Sommer auch der TSV Weißenbrunn und der FC Kronach ausgebaut. Bei den C-Junioren ist nämlich der FC Unter-/Oberrodach hinzugekommen. In dieser Altersklasse werden die Kreisliga-Begegnungen der Spielgemeinschaft an der Kronacher Hammermühle ausgetragen. Die zweite Mannschaft spielt in Marktrodach.

Bei einigen anderen Spielgemeinschaften ist der Name nicht unbedingt gleichzusetzen mit dem Spielort. Die SG Theisenort etwa spielt in Mitwitz (A-Junioren Kreisliga). Und die sportliche Heimat der SG Neuses bei den A-Junioren ist der Platz in Thonberg. Die B- und C-Junioren der SG Rothenkirchen spielen in Pressig, während die D-Junioren in Rothenkirchen antreten. Die D-Junioren des FC Kronach tragen ihre Heimspiele in Marktrodach aus.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren