Reitsch
Frauenfußball

SV Reitsch Im Endspurt zum Heimsieg

Der SV Reitsch lässt sich von einer zähen ersten Halbzeit und einem Rückstand nicht beeindrucken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Münchbergs Anna Kick (grünes Trikot) versucht alles, um den Vorstoß der Reitscherin Lisa Eckert mit allen Mitteln zu stoppen.  Foto: Heinrich Weiß
Münchbergs Anna Kick (grünes Trikot) versucht alles, um den Vorstoß der Reitscherin Lisa Eckert mit allen Mitteln zu stoppen. Foto: Heinrich Weiß

Zweites Spiel, zweiter Sieg - die Damen des SV Reitsch sind erwartungsgemäß gut in die neue Saison der Bezirksoberliga gestartet. Gegen den FC Eintracht Münchberg feierte die Mannschaft von Trainer Helmut Eckert den ersten Heimsieg. Damit steht Reitsch mit sechs Punkten auf Rang 2, gemeinsam mit dem FC Michelau.

SV Reitsch - FC Münchberg 4:1 (0:0)

In den vergangenen Spielzeiten hatten sich die SV-Frauen jeweils deutlich durchgesetzt und sie ahnten, dass sich Münchberg dieses Mal sehr auf die Defensive konzentrieren würde. So verteidigten die Gäste mit allen Feldspielerinnen in der eigenen Hälfte und hielten die Reitscherinnen so erfolgreich von ihrem Gehäuse fern.

Die beste Chance im ersten Durchgang hatte Hannah Wich. Eine Verteidigerin klärte jedoch für ihre bereits geschlagene Torhüterin noch auf der Linie. Sonst war die SV-Offensive, der das Fehlen von Sandra Neubauer deutlich anzumerken war, zu harmlos.

Im zweiten Spielabschnitt sollte es nach einigen Umstellungen besser werden. Doch Reitsch muste zunächst ein Gegentor schlucken: Ein Eckball wurde nicht entscheidend geklärt und die nachgerückte Tanja Langer hielt einfach mal drauf. Sie traf den Ball so perfekt, dass er genau ins obere Toreck flog (49.).

Danach rannten die Reitscherinnen an und Münchberg wackelte. Nachdem Ramona Pauli-Löffler per Freistoß ausgeglichen hatte, war der Bann gebrochen (67.). Linda Querfurth legte vier Minuten später zur Führung nach und belohnte sich in der Schlussphase noch mit zwei weiteren Toren. Mit ihrem Hattrick stellte sie den Endstand zum 4:1 her.

In der kommenden Woche ist der SV Reitsch spielfrei, ehe in der Woche darauf erneut ein Heimspiel ansteht. Zu Gast ist am Samstag, 21. September, der Viertplatzierte SV Würgau um 16 Uhr. rp SV Reitsch: F. Neubauer - Eckert (46. Wachter), Pauli-Löffler, Schneider, Müller, Pfeiffer, Köhler (56. Wenzig), Querfurth, Wich (46. Karatas), Rebhan, Förtschbeck (83. Ebert). FC Eintracht Münchberg: Puchta - Leucht, Langer, Kick, Merz (46. A. Krauss), Reich, Drechsel (77. Schlegel), Stenzel, Scheidel, Köhler, Facius. Tore: 0:1 Langer (49.), 1:1 Pauli-Löffler (67.), 2:1 Querfurth (71.), 3:1 Querfurth (82.), 4:1 Querfurth (90.+1) / SR: Nina Fleischmann / Zuschauer: 30.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren