LKR Kronach
Fußball

SSV Ober-/Unterlangenstadt gewinnt mit Glück

Ober-/Unterlangenstadt setzt sich dank eines späten Treffers von Eugen Rollmann in der KK2 mit 2:1 gegen die SpVgg Isling durch. Steinbach fertigt Nordhalben in der KK4 ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Glück für den SSV Ober-/Unterlangenstadt, als Keeper Sven Walther und Viktor Fischer nicht mehr an den Schuss von Andreas Betz kommen, der Ball aber knapp am Pfosten vorbeigeht. Foto: Heinrich Weiß
Glück für den SSV Ober-/Unterlangenstadt, als Keeper Sven Walther und Viktor Fischer nicht mehr an den Schuss von Andreas Betz kommen, der Ball aber knapp am Pfosten vorbeigeht. Foto: Heinrich Weiß

Der FC Stockheim muss ohne etwas Zählbares in die Winterpause starten. Im wichtigen Kellerduell der Kreisliga Kronach mussten sich die Stockheimer mit 3:4 geschlagen geben. Auch in den Kreisklassen und A-Klassen rollte der Ball noch bei einigen Nachholspielen.

Kreisliga Kronach

FC Lichtenfels II - FC Stockheim 4:3 (2:1)

In einer kampfbetonten Begegnung erwischten die Stockheimer den besseren Start. Rene Schubart traf nach drei Minuten allein vor Torwart Fischer zum 0:1. Schon in der 8. Minute verlängerte Mariusz Jankowiak eine Freistoßflanke von Gutgesell per Kopf zum 1:1. Die Heimelf hatte in der Folge etwas mehr vom Spiel und verdiente sich dadurch den Führungstreffer durch Jan Haselmann. Nach der Pause stocherte Joshua Betz einen Abpraller nach einem Schuss von Mariusz Jankowiak zum 3:1 über die Linie (49.). Nur drei Minuten später tauchte Leon Bienlein allein vor dem FCL-Gehäuse auf und verkürzte auf 3:2.

Die Lichtenfelser Reserve hielt aber das Tempo weiter hoch. In der 59. Minute bediente Betz bei einem schönen Angriff Haselmann, der zum 4:2 traf. Die Gastgeber verpassten es danach, die Führung auszubauen. So machten es die Stockheimer mit dem 3:4 (88.) durch Henrik Wilke noch spannend.neck Tore: 0:1 Schubart (3.), 1:1 Jankowiak (7.), 2:1 Haselmann (19.), 3:1 Betz (50.), 3:2 Bienlein (52.), 4:2 Haselmann (59.), 4:3 Wilke (89.) / SR: Tsatsios (Bamberg) / Zuschauer: 71

Kreisklasse 2

SSV O.-/Unterlangenstadt - SpVgg Isling 2:1 (1:1)

Wie schon im Hinspiel traf die Walther-Truppe auf eine kampfstarke Elf aus Isling. Auf dem rutschigen Geläuf spielten beide Teams von Beginn an nach vorne. Schon nach zwei Minuten hatte die SpVgg den ersten gefährlichen Torschuss.

Nach einer Viertelstunde erhöhten die Hausherren das Tempo und erarbeiteten sich durch Matthias Wildner, Eugen Rollmann und Philipp Schubert die ersten guten Chancen. Nach einem starken Spielzug erzielte der SSV in der 33. Minute das 1:0: Schubert lenkte einen Schuss von Samer Alkeir noch unhaltbar zur Führung in das Tor. Fünf Minuten vor der Pause marschierten die Gäste mit Tempo über die Außenpositionen und erzielten durch Andreas Betz das 1:1.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die Gäste nun kämpferischer und waren immer einen Schritt schneller am Ball. In der 63. Minute marschierte Betz völlig alleine auf SSV-Keeper Sven Walther zu, doch dieser behielt die Ruhe und rettete sein Team in letzter Sekunde vor einem Rückstand.

Die rund 100 Zuschauer bekamen nun kaum mehr Chancen ihres Teams zu sehen. Es dauerte bis zur 85. Minute, ehe der agile Eugen Rollmann mit einem Kopfballtreffer das 2:1 erzielte und somit den glücklichen Erfolg der Heimelf besiegelte.jr

Tore: 1:0 Schubert (33.) 1:1 Betz (40.), 2:1 Rollmann (85.) / SR: Dietrich (Lauenstein) / Zuschauer: 130

Kreisklasse 4

SG Nordhalben - SC Steinbach a. W. 1:7 (1:2)

Die SG Nordhalben wurde mit dem ersten Angriff der Gäste eiskalt erwischt. Ein Schuss acht Metern von Josef Grüdl rollte über die Linie. Die einsatzfreudigen Steinbacher gingen durch ein unglückliches Eigentor der ersatzgeschwächten Heimabwehr mit 2:0 in Führung. In einer kurzen Phase, in der das Spiel etwas ausgeglichener war, gelang Nico Persicke nach präziser Vorlage von Tobias Dauer der 1:2-Anschlusstreffer.

Im zweiten Durchgang brachen dann aus Sicht der Gastgeber alle Dämme. Die Gäste eröffneten mit einem Schuss von Sebastian Lindenberger aus spitzem Winkel das Scheibenschießen. Spielertrainer Christian Brandt schnürte einen Doppelpack: Mit seinem zweiten Treffer erhöhte er nach einem Sololauf auf 1:5.

Die Angriffsbemühungen der SGN waren in der zweiten Halbzeit ungefährlich, so schraubte Lukas Fischer das Ergebnis mit einem weiteren Doppelpack auf 7:1 in die Höhe. ww

Tore: 0:1 Grüdl (2.), 0:2 M. Wunder (27., Eigentor), 1:2 Persicke (33.), 1:3 Lindenberger (52.) 1:4 Brandt (69.), 1:5 Brandt (78.), 1:6 Fischer (80.), 1:7 Fischer (90.) / SR: Herbst (Neuensee) / Zuschauer: 67

A-Klasse 4

SG Seibelsdorf - SC Jura Arnstein II 2:3 (2:1)

Die Heimelf ging in der 22. Minute durch Nino Müller in Führung, der mit einem Steilpass losgeschickt wurde und den Ball eiskalt zum 1:0 einnetzte. Die Freude darüber währte allerdings nur wenige Minuten, bis Marco Gack einen krassen Abwehrfehler der Heimabwehr zum Ausgleich nutzte. Dennoch blieb die Elf von Trainer Bastian Wachter am Drücker und erzielte auf kuriose Weise die erneute Führung in der 35. Minute, als ein Flankenball von Marco Kraus immer länger wurde und sich schließlich ins Netz senkte. Im zweiten Durchgang konnten die Hausherren keine ihrer Chancen mehr verwerten. Die Gäste machten dies besser und kamen in der 66. Minute durch einen von Sebastian Fischer herrlich getretenen Freistoß zum Ausgleich. Dabei blieb es bis zehn Minuten vor dem Ende, als Josef Weidner, wenngleich aus abseitsverdächtiger Position, sogar noch der Treffer zum 3:2-Sieg seiner Mannschaft gelang.

th Tore: 1:0 Müller (22.), 1:1 Gack (24.), 2:1 Kraus (35.), 2:2 Fischer (66.), 2:3 Weidner (81.) / SR: Mäder (Kirchleus) / Zuschauer: 30

A-Klasse 5

SG Pressig/Rothenkirchen - FC Welitsch 5:1 (1:1)

Tore: 0:1 Konrad (21.), 1:1 Hanna (42.), 2:1 Fiedler (50.), 3:1 Hanna (59.), 4:1 Daum (71., Elfmeter), 5:1 Hanna (81.) / SR: Zwosta (Hirschfeld) / Zuschauer: 50

SV Knellendorf - Steinberg/Gift. 1:1 (1:0)

Nach einer guten Kombination zwischen Aaron Habel und Dominik Rottmann erzielte Max Fischer nach 33 Minuten die Führung der Heimelf. Danach lag das Chancenplus bis zur Pause auf der Seite der Gastgeber. In der zweiten Hälfte sahen die Zuschauer ein Spiel zweier gleichwertiger Teams. Die Gäste zeigten sich zum Ende hin druckvoller und belohnten ihren Einsatz mit dem Ausgleich durch Andi Müller. Nun gab der SV Knellendorf alles, aber für den Siegtreffer reichte es nicht mehr. wba

Tore: 1:0 Fischer (34.), 1:1 Müller (77.) / SR: Walch (Weidhausen) / Zuschauer: 75

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren