Kronach

Simon Fritz und Annika Büsch setzen sich beim Bezirksranglistenturnier der Jugend durch

Der Ebersdorfer Simon Fritz und Annika Büsch vom TSV Stockheim holen beim Bezirksranglistenturnier der Jugend jeweils den ersten Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Simon Fritz vom TSV Ebersdorf sicherte sich Platz 1 bei den Jungen 18. Foto: Hans Franz
Simon Fritz vom TSV Ebersdorf sicherte sich Platz 1 bei den Jungen 18. Foto: Hans Franz
+5 Bilder

Beim ersten diesjährigen ostoberfränkischen Tischtennis-Bezirksranglistenturnier der Jugend gingen in Hof drei Altersklassen sowie in Mainleus 54 Jungen und 20 Mädchen an den Start. Dabei eroberten aus dem Kreis Kronach Simon Fritz vom TSV Ebersdorf und Annika Büsch vom TSV Stockheim den ersten Platz vor der weiteren Konkurrenz aus dem Bereich Hof, Bayreuth und Kulmbach.

Die weiteren vier Sieger kamen vom TTC Rugendorf (2), TTC Hof und ATSV Oberkotzau. Die Gewinner sowie die jeweiligen Zweit- und Drittplatzierten haben die Fahrkarte zum nordostbayerischen Verbandsranglistenturnier am 8. März in Burglengenfeld gelöst.

Jungen 18

Die 19 Teilnehmer ermittelten zunächst in drei Vorrundengruppen die sieben Besten für die Hauptrunde. Die verbleibenden zwölf Jungen spielten separat die nachfolgenden Plätze aus. Zwar ging Simon Fritz als ungeschlagener Sieger durchs Ziel, jedoch musste er bereits in seiner Vorrundengruppe alles in die Waagschale werfen. So behielt er gegen den Konradsreuther David Süß (8:11, 11:7, 4:11, 12:10, 12.10) und den weiteren Starter aus dem Kreis Kronach, Jonas Gößwein vom TSV Stockheim (9:11, 11:6, 11:7, 8:11, 11:7), erst im Entscheidungssatz die Oberhand.

In der Hauptrunde musste Fritz gegen Jonas Stelzer (TV Konradsreuth) nochmals in den fünften Durchgang. Nach dem 1:2-Satzrückstand hob er mit einem 11:7 und 11:9 seinen Kontrahenten noch aus den Angeln.

Jonas Gößwein musste als Gruppen-Zweiter (4:1 Spiele) zwar zunächst nur die Niederlage gegen den Sieger Fritz registrieren, doch in der Endrunde blieb er sieglos. Mit dem weiteren Ebersdorfer Cedric Fröba und Cameron Weber (SG Neuses) hatten zwei weitere Teilnehmer aus dem Kreis Kronach den Sprung unter die besten sieben Akteure geschafft und damit eine achtbare Kronacher Bilanz abgerundet.

Hauptrunde: 1. Simon Fritz (TSV Ebersdorf) 18:5 Sätze/6:0 Spiele, 2. Florian Wasner (TTC Rugendorf) 13:12/4:2, 3. Jonas Stelzer (TV Konradsreuth) 15:9/3:3, 4. Cedric Fröba (TSV Ebersdorf) 10:11/3:3, 5. Linus Gnan (SV Glückauf Pegnitz) 10:12/3:3, 6. Cameron Weber (SG Neuses) 8:14/2:4, 7. Jonas Gößwein (TSV Stockheim) 7:18/0:6. Trostrunde: 13. Jannik Hammerschmidt (SG Neuses).

Jungen 15

Seiner Favoritenrolle unter den 18 Teilnehmer wurde Malte Rill aus Hof gerecht. Knapp verfehlte Tim Walter (TSV Ebersdorf) die Hauptrunde. Doch in den Platzierungspartien spielte er die erste Geige und wurde so mit dem siebten Rang belohnt.

Hauptrunde: 1. Malte Rill (TTC Hof) 15:1 Sätze/5:0 Spiele, 2. Elias Stelzer (TV Konradsreuth) 13:4/4:1, 3. Elias Walter (TTC Rugendorf) 9:8/3:2, 4. Paul Spörrer (TTC Rugendorf) 7:11/2:3, 5. Lorenz Oelschlegel (TSV Bad Steben) 6:12/1:5, 6. Luis Zenkel (TV Konradsreuth) 0:15/5:0. Trostrunde: 7. Tim Walter (TSV Ebersdorf).

Jungen 13

Unter den 17 Startern gab es in der Hauptrunde ein Kopf-an-Kopf-Rennen, so dass am Ende drei Akteure mit jeweils 4:1-Spielen gleichauf vorne lagen und das Satzverhältnis den Ausschlag geben musste. Der Sieger Felix Töpfer hatte gegen Elias Degelmann verloren, der Ebersdorfer Noah Krischke gegen Töpfer sowie Degelmann gegen Noah Krischke.

Hauptrunde: 1. Felix Töpfer (TTC Rugendorf) 14:3 Sätze/4:1 Spiele, 2. Noah Krischke (TSV Ebersdorf) 12:4/4:1, 3. Elias Degelmann (CVJM Naila) 13:9/4:1, 4. Elias Löffler (TSV Ebersdorf) 8:12/2:3, 5. Jonas Schönfeld (TTC Mainleus) 7:12/1:5, 6. Fynn Schlotter (TV Konradsreuth) 1:15/05.

Mädchen 18

Da nur zwei Mädchen am Start waren, spielten diese in der AK 15 mit. Annika Büsch vom TSV Stockheim lag hier nicht nur auf dem besseren Platz (3.) gegenüber Alina Gemeinhardt vom TTC Hof (6.), sondern sie hatte auch den direkten Vergleich klar gewonnen (11:4, 11:4, 11:3).

Mädchen 15

Nur einen unbedeutenden Satzverlust verzeichnete Muna Khafaja vom ATSV Oberkotzau.

Endstand: 1. Muna Khafaja (ATSV Oberkotzau) 24:1 Sätze/8:0 Spiele, 2. Antonia Wallowsky (ATSV Oberkotzau) 22:3/7:1, 3. Annika Büsch (TSV Stockheim) 18:7/6:2 (AK 18), 4. Jasmin Schrenk (TTC 1990 Hof) 16:9/5:3, 5. Lena Grießhammer (SpVgg Fassmannsreuth) 12:14/4:4, 6. Alina Gemeinhardt (TTC 1990 Hof) 10:21/2:6 (AK 18), 7. Ronja Pult (SpVgg Fassmannsreuth) 8:20/2:6, 8. Christina Seifert (SpVgg Fassmannsreuth) 8:21/2:6, 9. Luisa Köcher (SpVgg Fassmannsreuth) 2:24/0:8.

Mädchen 13

Einsame Spitze unter den elf Mädchen war Emma Zeitler vom TTC Rugendorf. Aus dem Kreis Kronach war kein Mädchen am Start.

Endstand: 1. Emma Zeitler (TTC Rugendorf) 30:0 Sätze/10:0 Spiele, 2. Anna Peter (TTC 1990 Hof) 26:8/8:2, 3. Mira Neumann (TTC 1990 Hof) 25:12/8:2, 4. Anni Zemke (ATSV Oberkotzau) 19:14/6:4, 5. Leonie Graßmann (TSV Thurnau) 20:19/6:4, 6. Antonia Wagner (ATSV Oberkotzau) 18:15/5:5, 7. Franziska Schrenk (TTC 1990 Hof) 17:18/5:5, 8. Delia Leuchsenring (ATSV Oberkotzau) 17:21/4:6, 9. Jasmin Schaller (ATSV Oberkotzau) 9:26/2:8, 10. Annalena Feller (ATSV Oberkotzau) 6:28/1:9, 11. Lilly Lang (SpVgg Fassmannsreuth) 4:30/0:10.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren