Küps
Reitsport

Reiter-Elite kommt nach Küps

Fünf Tage, mehr als 1600 Starts und über 850 Pferde - das Große Reitturnier lockt viele Hochkaräter nach Küps.
Artikel drucken Artikel einbetten
Heimspiel für die beiden: Hans-Peter Konle, amtierender bayerischer Meister, und seine Stute Queensberry werden den RC Küps vertreten.  Foto: p
Heimspiel für die beiden: Hans-Peter Konle, amtierender bayerischer Meister, und seine Stute Queensberry werden den RC Küps vertreten. Foto: p

Das Große Reitturnier auf der Tannleite findet von Mittwoch, 19. , bis Sonntag, 24. Juni, statt. An fünf Turniertagen wird Reitsport der Extraklasse und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Aufgrund der hohen Nennungszahl wird die Veranstaltung bereits am Mittwoch um 11 Uhr mit einer Springpferdeprüfung eröffnet. Bis Sonntag stehen dann von Früh bis Abend 31 Springprüfungen der Klassen E bis S, sowie Prüfungen für den Reiternachwuchs auf dem Programm. Darunter acht Springprüfungen der schweren Klasse mit Hindernishöhen bis 1,50 Metern. Dies macht die Veranstaltung zu einem hochkarätigen Reitsportevent.

Konle auf heimischem Terrain

Über 200 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet haben sich angemeldet. Bekannte Größen aus dem Springsport gehen an den Start: Denis Nielsen aus Löningen, Sieger der Großen Preise der internationalen Reitturniere in Dortmund und Hagen, Maximilian Weißhaupt als Gewinner des Großen Preises im Vorjahr und natürlich der Lokalmatador Hans-Peter Konle als amtierender bayerischer Meister.

Die erste Springprüfung der schweren Klasse beginnt am Donnerstag um 17 Uhr mit mehr als 90 genannten Pferden. Bereits am Freitag wird die Qualifikation zum Bayernchampionat - eine Springprüfung der Klasse S** - um 18 Uhr ausgetragen. Hier können sich die Reiter für das Finale auf der Consumenta in Nürnberg qualifizieren.

Für Abwechslung im Programm sorgt der Samstag. Nach einer Springprüfung der Klasse S** um 17 Uhr dürfen sich die Zuschauer auf ein attraktives Showprogramm freuen, das in diesem Jahr neu aufgenommen wurde: ein Römerwagenrennen mit Miniponys sowie eine Showeinlage mit Pferd und Hunden.

Flutlicht und hohes Preisgeld

Ein weiterer Zuschauermagnet wird das traditionelle Barrierenspringen der Klasse S sein, welches am Samstag um 21.30 Uhr unter Flutlicht ausgetragen wird. Sportlicher Höhepunkt ist die mit 10 000 Euro dotierte Springprüfung der Klasse S mit drei Sternen. Die Prüfung ist mit einem spannendem Stechen ausgeschrieben und findet am Sonntag um 15 Uhr im Anschluss an das Showprogramm statt.

Für die Kleinsten gibt es ein Kinderland mit Hüpfburg. Der RC Küps freut sich über jeden Zuschauer. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Die Zeiteinteilung gibt es im Internet unter www.reiterhof-tannleite.de.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren