Kronach
Tischtennis

Landesliga: TS Kronach sichert den Ligaverbleib

Ein klarer Sieg im Kellerduell mit Marktleuthen reicht der TS Kronach zum Klassenerhalt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Andre Rauscher (Bild) von der TS Kronach blieb beim wichtigen Sieg gegen den ASV Marktleuthen im Doppel mit David Kostadinov und in seinen zwei Einzeln ungeschlagen.  Foto: Hans Franz
Andre Rauscher (Bild) von der TS Kronach blieb beim wichtigen Sieg gegen den ASV Marktleuthen im Doppel mit David Kostadinov und in seinen zwei Einzeln ungeschlagen. Foto: Hans Franz

Kronach - Die Tischtennis-Herren der TS Kronach dürfen ein weiteres Jahr für die Landesliga Nordnordost planen. Beim Doppelspieltag am Samstag in heimischer Turnerheim-Halle hatten sie zwar gegen den Tabellenzweiten TTV 45 Altenkunstadt das Nachsehen, doch dominierten sie das anschließende Kellerduell gegen den ASV Marktleuthen klar. Damit kann Kronach (11:17 Punkte) von Marktleuthen (10:22) nicht mehr überholt werden, da die Fichtelgebirgler bereits alle Saisonspiele bestritten haben.

Dies trifft auch für den auf dem Abstiegsplatz stehenden TSV Untersiemau II (8:22) zu, der erneut verlor und nur noch eine Partie absolvieren kann. Als zweiter Absteiger stand schon seit längerem der Post-SV Bamberg fest.

TS Kronach - TTV 45 Altenkunstadt 4:9

Mussten die TSK-Herren in der Vorrunde noch eine 1:9-Pleite registrieren, so zogen sie sich vor heimischem Publikum besser aus der Affäre. Nach dem Gewinn eines Doppels und der Einzel von David Kostadinov und Andre Rauscher stand es noch 3:3. Doch mit vier Siegen in Serie zogen die favorisierten Altenkunstadter auf 7:3 davon. In diesem Abschnitt lieferten sich Kostadinov und Ulrich ein verbissen geführtes Match, bei dem die Kronacher Nummer 1 nach der 2:1-Satzführung noch den Kürzeren zog und damit die erste Saisonniederlage hinnehmen musste. Den vierten Zähler für Kronach markierte Christoph Teille gegen seinen ehemaligen Mitspieler Dimytro Nazaryschyn, der vor der Saison nach Altenkunstadt gewechselt war.

Ergebnisse: Kostadinov/Rauscher - Funke/Zasche 3:2, Teille/Eichner - Ulrich/Nazaryschyn 2:3, Bittruf/Grube - Zeller/Niewiadomski 2:3, Kostadinov - Nazaryschyn 3:0, Teille - Ulrich 1:3, Rauscher - Zeller 3:1, Eichner - Funke 0:3, Bittruf - Niewiadomski 0:3, Grube - Zasche 0:3, Kostadinov - Ulrich 2:3, Teille - Nazaryschyn 3:0, Rauscher - Funke 1:3, Eichner - Zeller 0:3.

TS Kronach - ASV Marktleuthen 9:3

Mit dem Gewinn von zwei der drei Doppel starteten die Hausherren mit einer 2:1-Führung in die Partie. Zum Auftakt der Einzel ließ Kastadinov die Nummer 2 der Gäste nicht zur Entfaltung kommen, wenngleich er im dritten Satz auf der Hut sein musste (12:10). Teille gab nach der 2:0-Führung zwar den dritten Satz gegen den ASV-Spitzenspieler ab, doch mit einem 11:5 im vierten Durchgang meldete er sich eindrucksvoll zurück.

Andre Rauscher ging vielversprechend mit 2:0 in Front, musste dann aber den Gleichstand registrieren. Im Entscheidungssatz behielt er die Nerven und siegte mit 11:7. Nach diesem 5:1-Vorsprung brachte zunächst Andreas Eichner seine 2:1-Führung nicht ins Ziel und wenig später hatte Alexander Grube nicht viel zu bestellen. Da aber Mannschaftsführer Michael Bittruf gepunktet hatte, stand immer noch eine achtbare 6:3-Führung für Kronach zu Buche.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs verbuchten Kostadinov, Teille und Rauscher ihren jeweils zweiten Einzelsieg, womit der doch etwas unerwartet klare Heimerfolg und zugleich der Klassenerhalt in trockene Tücher gebracht worden waren. Das Hinspiel hatte Kronach noch mit 7:9 verloren.

Ergebnisse: Kostadinov/Rauscher - Langer/Oettmeier 3:1, Teille/Eichner - Sys/Kolmschlag 3:1, Bittruf/Grube - Friess/Schwiesselmann 1:3, Kostadinov - Kolmschlag 3:0, Teille - Sys 3:1, Rauscher - Friess 3:2, Eichner - Langer 2:3, Bittruf - Schwiesselmann 3:1, Grube - Oettmeier 0:3, Kostadinov - Sys 3:1, Teille - Kolmschlag 3:0, Rauscher - Langer 3:1.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren