Kronach
Tischtennis

Landesliga: TS Kronach kassiert dritte Pleite der Saison

Ohne ihren Spitzenspieler David Kostadinov liefert sich die TS Kronach ein spannendes Duell mit dem TSV Untersiemau II. Doch reicht es nicht zum Sieg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Trotz der 6:9-Niederlage beim TSV Untersiemau überzeugte bei der TS Kronach Christoph Teille. Er gewann seine beiden Einzel und hat damit wieder eine positive Bilanz (8:7). Das Doppel gewann er mit Andre Rauscher.  Foto: Hans Franz
Trotz der 6:9-Niederlage beim TSV Untersiemau überzeugte bei der TS Kronach Christoph Teille. Er gewann seine beiden Einzel und hat damit wieder eine positive Bilanz (8:7). Das Doppel gewann er mit Andre Rauscher. Foto: Hans Franz

Im Duell mit dem zweiten Vertreter aus dem Coburger Land in der Tischtennis-Landesliga zogen die Herren der TS Kronach mit 6:9 den Kürzeren. Trotz der Niederlage beim TSV Untersiemau II behalten sie ihren vierten Tabellenplatz, den sie sich nach zuletzt drei Siegen erobert hatten.

Die Vorrunde schließen die Cranachstädter am Samstag, 15. Dezember, mit der Auswärtspartie beim Schlusslicht ASV Marktleuthen ab. Selbst bei einer Niederlage im Fichtelgebirge werden die TSK-Herren (7:7 Punkte) auf diesem vierten Rang überwintern, da die dahinter folgenden Teams aus Creussen und Untersiemau (je 6:10) bereits alle Vorrundenbegegnungen absolviert haben.

TSV Untersiemau II - TS Kronach 9:6

Ein Grund für die Niederlage der Gäste dürfte gewesen sein, dass sie ohne ihren Spitzenmann David Kostadinov (10:0 Einzelspiele) antraten. Hinzu kam, dass drei Akteure völlig leer ausgingen. Trotzdem sah es zunächst nicht schlecht für Kronach aus.

Zwar gewann zum Auftakt nur das Doppel Teille/Rauscher, doch mit den Einzelerfolgen von Christoph Teille und Andre Rauscher erreichte die TSK den 3:3-Gleichstand. Wäre Andre Rauscher nicht am jungen Gabriel Funk im fünften Durchgang mit 8:11 gescheitert, hätte sie sogar in Führung gehen können. Da neben Rauscher im Anschluss auch Ersatzspieler Martin Geissler und Alexander Grube jeweils nach drei Sätzen das Nachsehen hatten, befanden sich die Gäste mit 3:6 im Hintertreffen.

Mit Beginn des zweiten Einzeldurchgangs ließ Teille die Nummer 1 von Untersiemau, Fabian Markert, nicht zur Entfaltung kommen (11:5, 11:6, 11:7) und verkürzte. Mannschaftsführer Michael Bittruf, der ins vordere Paarkreuz aufrücken musste, blieb auch in seinem zweiten Einzel ohne Satzgewinn, so dass der Drei-Punkte-Rückstand wieder Bestand hatte (4:7). Ein Match auf des Messers Schneide lieferte sich Rauscher mit Frank Ehrlicher, den der Kronacher im Entscheidungssatz mit 11:9 in die Knie zwang.

Da nun auch Andreas Eichner einen starken und erfolgreichen Auftritt gegen Funk hinlegte, hatte sich der Abstand der Kronacher auf nur noch einen Zähler reduziert (6:7), so dass auf etwas Zählbarem gehofft werden durfte. Doch die Hoffnung war schnell beendet. Das hintere Paarkreuz mit Geissler und Grube war nicht in der Lage, dem routinierten Peter Beygang und dem TSV-Abteilungsleiter Thomas Bürger Paroli zu bieten, so dass die dritte Saisonniederlage besiegelt war. Trotz dieser Niederlage überzeugte bei der Turnerschaft der unbezwungen gebliebene Christoph Teille (2,5 Punkte).

Ergebnisse: Ehrlicher/Beygang - Bittruf/Geissler 3:0, Markert/Funk - Teille/Rauscher 1:3, Kobinski/Bürger - Eichner/Grube 3:0, F. Markert - Bittruf 3:0, Kobinski - Teille 1:3, Ehrlicher - Eichner 2:3, Funk - Rauscher 3:2, Beygang - Geissler 3:0, Bürger - Grube 3:0, Markert - Teille 0:3, Kobinski - Bittruf 3:0, Ehrlicher - Rauscher 2:3, Funk - Eichner 1:3, Beygang - Grube 3:0, Bürger - Geissler 3:0.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren