Kronach
Futsal

Kronacher Hallenmeisterschaft: VfR Johannisthal holt den Titel

Der Kreisklassist VfR Johannisthal setzt sich bei der Endrunde der Kronacher Hallenmeisterschaft ungeschlagen gegen die höherklassige Konkurrenz durch.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der VfR Johannisthal ist neuer Kronacher Hallenmeister. Mit im Bild Christian Höfner von der Brauerei Gampertbräu (stehend links) sowie (stehend von rechts) stellvertretender Landrat Gerhard Wunder und Kreisspielleiter Egon Grünbeck
Der VfR Johannisthal ist neuer Kronacher Hallenmeister. Mit im Bild Christian Höfner von der Brauerei Gampertbräu (stehend links) sowie (stehend von rechts) stellvertretender Landrat Gerhard Wunder und Kreisspielleiter Egon Grünbeck
+4 Bilder

Große Freude beim VfR Johannisthal: Am Sonntagabend feierte der Tabellenführer der Kreisklasse 2 den Titelgewinn bei der Kronacher Hallenmeisterschaft nach einem knappen Erfolg im Finale gegen den FC Stockheim. Der Kreisligist unterlag nun schon zum zweiten Mal in Folge im Endspiel.

Die zahlreichen Zuschauer in der Dreifachturnhalle am Schulzentrum sahen von Beginn an spannende Duelle. Neben den beiden Finalisten qualifizierten sich auch der Drittplatzierte SV Neuses, der TSV Neukenroth und der SV Friesen für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft des Gesamtkreises am Sonntag, 5. Januar, an gleicher Stelle.

Gruppe A

Die erste Überraschung des Turniers gab es in der Vorrundengruppe A: Titelverteidiger SV Friesen musste sich nur mit dem dritten Platz begnügen. Nach drei Remis stand erst im Abschlussspiel gegen den TSV Neukenroth der erste Sieg zu Buche (3:0). Damit sicherte sich der SVF Platz 3 vor den beiden sieglos gebliebenen Mannschaften des ASV Kleintettau und des FC Burgkunstadt. Der TSV Neukenroth konnte dieses 0:3 verschmerzen. Schon zuvor hatte sich der Kreisligist den Gruppensieg gesichert. Punktgleich dahinter erreichte überraschend der Kreisklassist SV Neuses das Halbfinale.

Gruppe B

Auch in der Gruppe B konnte sich das klassenhöchste Team nicht durchsetzen. Mit nur einem Sieg gegen den SV Wolfers-/Neuengrün und drei Niederlagen war für den Bezirksligisten FC Mitwitz nach der Vorrunde bereits Schluss. Auch die "Wölfe" verabschiedeten sich als punktloser Tabellenletzter frühzeitig aus dem Turnier. In seinem letzten Spiel gegen den SVW sicherte sich der DJK-SV Neufang mit einem 2:1-Erfolg den dritten Platz. Und zum Vorrundenabschluss feierte der ungeschlagen gebliebene VfR Johannisthal mit einem 3:0-Sieg gegen den FC Mitwitz den Gruppensieg vor dem FC Stockheim, der die Gruppenphase ebenfalls ohne Niederlage überstand.

Halbfinale

Im ersten Halbfinale zwischen dem TSV Neukenroth und dem FC Stockheim setzten sich die "Bergleute" in einer engen Partie dank des Treffers von Leon Bienlein in der 8. Minute durch. Im zweiten Halbfinale legte der VfR Johannisthal schon früh den Grundstein für den Einzug ins Finale. Frederik Denegri (2.) und Marcel Lindner (4.) brachten den VfR gegen den SV Neuses mit 2:0 in Front. Zwar ließ Sascha Trivuncevic die "Flößer" wieder hoffen (7.), doch die Aufholjagd war nicht von Erfolg gekrönt.

Platzierungsspiele

Im Spiel um Platz 5 zwischen den beiden Gruppendritten schaffte der SV Friesen noch die Qualifikation für die Endrunde. Kai Aust (5.) und Max-Laurin Thiele (12.) sorgten mit ihren beiden Treffern für den 2:0-Sieg gegen den DJK-SV Neufang.

Den dritten Platz holte sich der SV Neuses. Adrian Panzer (5.) und Max Schedel (6.) brachten die Neuseser mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer von Tim Wachter (12.) kam für den TSV Neukenroth zu spät.

Finale

Das Endspiel entschied der VfR Johannisthal mit nur einem Treffer für sich. Das goldene Tor zum Turniersieg erzielte Nico Friedlein in der 8. Minute. Damit machte er seine Mannschaft zum neuen Kronacher Hallenmeister und krönte sich mit seinen fünf Treffern zum besten Torschützen des Turniers. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren