LKR Kronach
Fußball

Kreisliga: SV Friesen II setzt sich an die Spitze

Die Friesener "Zweite" holt sich nach einem 2:0 gegen Mitwitz die Tabellenführung. Aufsteiger Johannisthal verspielt eine 2:0-Führung in Ludwigsstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Spielentscheidendes Foul: Der Mitwitzer Marco Langer (blaues Trikot) verursacht gegen Patrick Peter einen Foulelfmeter. Frank Fugmann tritt in der Folge an und verwandelt souverän zum 1:0 für Friesen in der 72. Minute.  Foto: Heinrich Weiß
Spielentscheidendes Foul: Der Mitwitzer Marco Langer (blaues Trikot) verursacht gegen Patrick Peter einen Foulelfmeter. Frank Fugmann tritt in der Folge an und verwandelt souverän zum 1:0 für Friesen in der 72. Minute. Foto: Heinrich Weiß

Nur zweimal konnten sich die Kronacher Teams der Kreisliga 2 am vierten Spieltag über einen Dreier freuen. Neben dem SV Friesen II gewann auch der DJK-SV Neufang sein Heimspiel gegen Burgkunstadt. Die Friesener setzten sich damit vor drei Mannschaften aus dem Kreis Lichtenfels an die Tabellenspitze. Sorgenkinder aus Kronacher Sicht bleiben die noch sieglosen Mitwitzer und Wallenfelser. SCW Obermain - SV W'/Neuengrün 0:0

In einem guten und temporeichen Match fehlten nur die Tore. Vor der Pause hatten die "Wölfe" zwei Hundertptozentige: Baderschneider verzog nach klasse Bilek-Vorlage aus fünf Metern kläglich (9.) und Bilek selbst scheiterte frei stehend an SCW-Co-Trainer Eck im heimischen Kasten (41.). Die Weismainer zeigten sich im Vergleich zu den Vorwochen deutlich verbessert und waren ebenfalls gefährlich. Vor Pülz wurde im allerletzten Moment geklärt (21.) und N. Halbhuber zog knapp vorbei (25.).

Nach der Pause hatte der SCWO dann optische Vorteile. Pülz hätte bei drei fast identischen Chancen aus halbrechter Position mehr draus machen können (47./55./61.). Das Spiel ließ an Intensität kaum nach, beide Teams zeigten technisch starke Szenen. Für die Gäste köpfte Baderschneider knapp vorbei (51.) und A. Schuberth versagten frei vor dem Tor die Nerven (66.). In der Schlussphase legte der SCWO - auch bedingt durch die Ampelkarte gegen de Sabino (83.) - deutlich zu. Ein Friedlein-Strich zischte ganz knapp drüber (80.) und Al Lami scheiterte im Eins-gegen-Eins am gut verkürzenden SVW-Torwart Hader (82.). Erneut Al Lami (86.) und N. Halbhuber (90.) hatten weitere Gelegenheiten. In der Nachspielzeit sah Schlemmer (SCWO) Gelb-Rot. Insgesamt war das Remis gerecht, auch wenn für die Heimelf mit etwas Glück hinten raus auch ein Sieg nicht unverdient gewesen wäre. hol SR: Jonas Kux. SpVgg Lettenreuth - FC Stockheim 2:0 (2:0)

Die erste Chance im Spiel hatte Lettenreuth in der 4. Minute: Eberth zog aus 16 Metern ab und der Ball ging ganz knapp über das gegnerische Gehäuse. Bei der zweiten Möglichkeit in der 13. Minute reagierte der Gästetorhüter Scherbel glänzend, als er einen Schuss von Beloch aus 20 Metern über die Latte lenkte. Eine Minute später erzielte Eberth nach einer gelungenen Ballstafette das bis dahin verdiente 1:0. Fünf Minuten später erhöhte Beloch mit einem Schuss von außerhalb der Strafraumgrenze auf 2:0.

Die Gäste hatten in der 32. Minute die Möglichkeit, durch einen Freistoß auf 2:1 zu verkürzen. Torwart Kaya parierte den gut geschossen Freistoß aber glänzend.

Nach der Pause versuchten die Gäste, schnellstmöglich den Anschlusstreffer zu erzielen. Die Heimabwehr machte an diesem Tag ihre Sache aber sehr gut. Pfaff und Fischer auf heimischer Seite konnten ihre Chancen zum vorentscheidenden 3:0 nicht nutzen. Nachdem die Gäste in der 73. Minute einen von Schubart getretenen Handelfmeter an den Pfosten gesetzt hatten, war die Partie gelaufen. wag Tore: 1:0 Eberth (14.), 2:0 Beloch (19.)/ SR: Schäff (Maroldsweisach) . SV Friesen II - FC Mitwitz II 2:0 (0:0)

Motiviert starteten beide Mannschaften in die Kreisligapartie. Gute Kombinationen im Mittelfeld und auch der ein oder andere Torabschluss zogen sich durch die erste Hälfte. Dominic Fischer verfehlte in der 20. Minute das Friesener Gehäuse nur knapp. Auf der Gegenseite scheiterte Yannick Stumpf in der 29. Spielminute am Pfosten. Nach schönem Zuspiel von Stumpf schloss Adrian Staufer Richtung Braunersreuther ab, dieser entschärfte jedoch stark.

Nach Wiederanpfiff hatte Patrick Peter nur noch den Torwart vor sich, doch Braunersreuther rettete erneut und hielt damit seine Elf im Spiel (54). Auch Mitwitz spielte wieder gefährlich nach vorne und hatte durch Leander Bach die Möglichkeit zur Führung. Jedoch zeigte auch Leon Wolf sein Können und parierte überragend (70.). Nach einem Foul an Patrick Peter im Strafraum trat Frank Fugmann zum fälligen Elfmeter an und verwandelte diesen zur Friesener Führung in die linke Ecke. Mitwitz warf jetzt alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich. Einen Freistoß der Gäste konterte die Heimelf über Frank Fugmann, der auf Höhe des Sechzehners auf Felix Müller ablegte und den 2:0-Endstand herstellte (90.). wag Tore: 1:0 Fugmann (72./FE), 2:0 Müller (90.)/ SR: Bastian Schreiner (Sparneck) DJK/SV Neufang - FC Burgkunstadt 1:0 (1:0)

Die 80 Zuschauer sahen ein eher mäßiges Fußballspiel, welches nur selten Kreisliganiveau zu bieten hatte. In den ersten 45 Minuten hatte die stark ersatzgeschwächte Heimmannschaft mehr vom Spiel, ohne sich aber zwingende Torchancen zu erarbeiten. Den Höhepunkt hierbei setzte Lorenz Kotschenreuther in der 32. Spielminute, als er eine Unachtsamkeit der Gästeabwehr nutzte und den Ball zum 1:0 am FC-Torwart vorbeispitzelte.

Die zweite Hälfte begann etwas besser und die heimische DJK erarbeitete sich einige wenige Torchancen, die ihren Weg aber entweder neben das Gehäuse oder in die Armen von Gästetorwart Aumüller fanden. Ab Mitte der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern wieder dieselbe Magerkost wie in den ersten 45 Minuten.

Der FC wurde in der Schlussphase nur durch Standardsituationen gefährlich, konnte sich aber über das gesamte Spiel keine nennenswerten Strafraumaktionen erarbeiten. Als Resümee geht der Sieg trotzdem verdient an den DJK/SV Neufang, da er insgesamt gesehen mehr Spielanteile hatte. Das Schiedsrichtergespann um Sebastian Ehrlicher pfiff in jeder Phase des Spieles souverän und ruhig. her Tor: 1:0 Lorenz Kotschenreuther (32. Minute)/ SR: Sebastian Ehrlicher. TSV Ludwigsstadt - VfR Johannisthal 2:2 (0:1)

77 Minuten lang sah es in dieser Partie so aus, als könnte der Aufsteiger aus Johannisthal die drei Punkte bei den Ludschtern entführen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff brachte Andreas Gaertig die Mannen von Spielertrainer Tobias Mayer in Front.

Nach der Halbzeit erhöhte Gaertig mit seinem vierten Saisontreffer gar auf 2:0 aus Sicht des VfR (67.). Doch zehn Minuten später weckte Spielertrainer Benedikt Pfeiffer mit seinem Treffer neue Hoffnung für den TSV und in der 81. Spielminute erlöste Andreas Lindig sein Team mit den Ausgleichstreffer zum 2:2, was gleichzeitig den Endstand bedeutete. red Tore: 0:1 Gaertig (45.), 0:2 Gaertig (67.), 1:2 B. Pfeiffer (77.), 2:2 Lindig (81.)/ SR: Harald Lippert. TSV Weißenbrunn - SC Jura Arnstein 0:1 (0:1)

Die Gäste hatten in der Anfangsphase deutlich mehr vom Spiel und hatten nach 13 Minuten durch einen von Torwart Weise verursachten Foulelfmeter die Chance zur Führung, doch Weißenbrunns Keeper parierte. Nach 25 Minuten gab es erneut Elfmeter für die Gäste, doch erneut wehrte Weise ab.

Die Gastmannschaft blieb in der ersten Hälfte das eindeutig spielbestimmende Team und hätte der TSV nicht Weise zwischen den Pfosten gehabt, wäre es wohl schon in der erste Hälfte zu einen Debakel gekommen. So gelang den Gästen nur ein Treffer zur hochverdienten Führung.

In der zweiten Hälfte hatte der TSV etwas mehr vom Spiel und hatte durchaus die Möglichkeit zum Ausgleich, traf aber nur den Pfosten. Ansonsten waren die Gäste das läuferisch eindeutig stärkere Team und der Sieg geht in Ordnung. scho Tor: 0:1 Freitag (40.)/ SR: Jonas Kux. FC Wallenfels - DJK Lichtenfels 2:6 (2:3)

Erneut musste der FC Wallenfels viel Lehrgeld zahlen, obwohl die Gäste fast 80 Minuten in Unterzahl spielen mussten. Die Platzherren begannen schwungvoll und kamen dem Gästetor bedrohlich nahe, ehe der nie zu bremsende Bozkaya zum ersten Mal zuschlug.

Die Einheimischen blieben unbeeindruckt und drängten weiter unermüdlich. Zunächst wurde DJK-Spieler Demirel nach einer Notbremse des Feldes verwiesen, anschließend verschoss Spielertrainer Herrmann einen Foulelfmeter, ehe Michael Zeitler der Ausgleich gelang. Allerdings schlug Bozkaya postwendend zurück, jedoch gelang Gleich mit einem weiteren Elfmeter der erneute Ausgleich.

So schwungvoll man nach vorne spielte, so anfällig war die Defensive, die durch Hurec kurz vor und gleich nach der Pause zwei weitere Treffer der gnadenlos effizienten Gäste kassierte. Nun war die Luft aus dem heimischen Offensivspiel heraus und die abgezockten DJKler ließen gekonnt Ball und Gegner laufen, so dass die Unterzahl nicht ins Gewicht fiel. In der Schlussphase legte der die heimische Hintermannschaft ständig narrende Bozkaya noch zwei Treffer nach und zeigte den nur phasenweise überzeugenden FC-Kickern, dass in der Kreisliga ein extrem rauer Wind weht. Tore: 0:1 Bozkaya (5.), 1:1 Mi.Zeitler (26.), 1:2 Bozkaya (30.), 2:2 P. Gleich (32./FE), 2:3 Hurec (45.), 2:4 Hurec (50.), 2:5 Bozkaya (85./FE), 2:6 Bozkaya (90.)/ SR: Seifert (Ebern). stö FC Marktgraitz - FC Lichtenfels II 2:2 (2:1)

Die erste Möglichkeit bot sich für die Gastgeber mit einem indirekten Freistoß im Strafraum, nachdem der Gästekeeper den Ball irregulär zweimal hintereinander aufgenommen hatte. Der von Welsch getretene Freistoß wurde jedoch zur Ecke abgelenkt. In der 32. Minute überlupfte Pranjic Heimkeeper Lauterbach und erzielte die 0:1-Gästeführung. Nach einem Foul an Welsch im Strafraum verwandelte Bülling den fälligen Elfmeter sicher zum Ausgleich (39.). Direkt nach dem Wiederanstoß zog Jannes Partheymüller aus gut 30 Metern ab und sein Sonntagsschuss schlug unhaltbar im linken Winkel zum 2:1 ein.

Die Graatzer waren direkt nach dem Seitenwechsel das aktivere Team. Den erneuten Ausgleich verhinderte Lauterbach mit einer guten Parade gegen den durchgebrochenen Fischer. Besser machte es der FCL-Angreifer in der 51. Minute, als er nach einem Freistoß aus kurzer Distanz das 2:2 per Kopfballaufsetzer erzielte. hag Tore: 0:1 Pranjic (32.), 1:1 Bülling (39./FE), 2:1 Partheymüller (40.), 2:2 Fischer (51.)/ SR: Gunter Ernst (FC Saaletal Berg)



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren