Kronach
Fußball

Kreisklasse 4: Wacker Haig geht voll konzentriert ins Derby gegen FC Burggrub

Nach dem Burggruber Erfolg im Kellerduell ist Haig vor dem Lokalrivalen gewarnt. Der SV Steinwiesen will derweil gegen die nächste Top-Mannschaft punkten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Hinspiel brachte der Torjäger Markus Ludwig (blaues Trikot) den FC Burggrub gegen den FC Wacker Haig noch mit 1:0 in Front. Am Ende jubelten aber die Haiger um Abwehrspieler Philipp Kiendl über den 6:1-Derbyerfolg.  Foto: Heinrich Weiß
Im Hinspiel brachte der Torjäger Markus Ludwig (blaues Trikot) den FC Burggrub gegen den FC Wacker Haig noch mit 1:0 in Front. Am Ende jubelten aber die Haiger um Abwehrspieler Philipp Kiendl über den 6:1-Derbyerfolg. Foto: Heinrich Weiß
+1 Bild

Nach dem 4:2-Erfolg im direkten Duell mit der SG Gundelsdorf/Reitsch hatte sich der Spitzenreiter SV Gifting bereits um sechs Punkte vom Verfolgerfeld der Kreisklasse 4 abgesetzt. Diese Arbeit machten sich die Giftinger aber am vergangenen Wochenende durch die 1:2-Niederlage gegen den SV Steinwiesen wieder zunichte. Die Gundelsdorfer und der FC Wallenfels nutzten diesen Ausrutscher aus und verkürzten den Abstand wieder auf drei Zähler.

Steinwiesen bekommt es in dieser Woche erneut mit einer Top-Mannschaft zu tun: Der fünftplatzierten SG Rothenkirchen/Pressig. "Ich bin gespannt, ob Steinwiesen auch dort punkten kann, nachdem sie überraschend den Tabellenführer aus Gifting bezwungen haben. Ich glaube aber dennoch, dass es zu einem knappen Heimsieg der SG reicht", schätzt Bastian Bär, der Kapitän des FC Wacker Haig.

Bär und seine Mannschaftskollegen liegen nach 17 Spielen mit 28 Punkten auf dem siebten Rang. Nach dem dritten Platz in der vergangenen Saison ist das zwar tabellarisch ein kleiner Rückschritt. Dennoch ist man mit dem bisherigen Saisonverlauf in Haig zufrieden.

"Eigentlich sind wir bisher relativ zufrieden, weil wir noch Anschluss an die vorderen Plätze haben. Wir spielen teilweise einen ansehnlichen Fußball, aber schaffen es oft nicht, unsere Chancen zur Spielentscheidung zu nutzen", fasst Bär die Saison zusammen.

Prestige-Duell gegen Burggrub

In Haig blickt man derweil vor allem in die Zukunft: "Wichtig ist, dass bei uns viele junge Leute Spaß am Fußball haben und sich in den nächsten Jahren noch etwas entwickelt", betont Bär. Am Sonntag soll nach dem Remis beim FC Hirschfeld (1:1) nun wieder ein Sieg her. Denn diesmal müssen die Haiger im Derby gegen den Tabellenletzten aus Burggrub ran.

Die Burggruber entschieden zuletzt das Kellerduell gegen Tettau für sich und wollen daran natürlich anknüpfen. "Wir müssen das Derby mit voller Konzentration angehen. Das Spiel wird nicht leicht werden, da sie letzte Woche Selbstvertrauen mit dem Sieg gegen Tettau tanken konnten. Auf jeden Fall gehe ich davon aus, dass jeder in unserem Team voll motiviert sein wird für dieses Prestige-Duell. Für die Haiger Fans ist dieses Spiel das wichtigste der Saison", erklärt Bär.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren